DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liverpool um Penalty betrogen

Wieso auch ein ehemaliger Polizist als Schiedsrichter nur menschlich ist

17.02.2014, 11:27
Animiertes GIFGIF abspielen
Schiedsrichter sind ja neutral und unparteiisch. Der Engländer Howard Webb war sogar Sergeant der Yorkshire Polizei und ist somit sicher über jeden Zweifel erhaben. Dennoch lässt er sich in der Szene zwischen Arsenals Chamberlain und Liverpools Lius Suarez von seinem Gedächtnis übertölpeln. Denn anstatt einen glasklaren Penalty zu pfeifen, bleibt seine Pfeife stumm. Wahrscheinlich schrillen ihm beim Opfer Suarez die Alarmglocken. Der Uruguayaner ist neben seinen Skorerqualitäten auch berühmt-berüchtigt für seine Unsportlichkeiten. Unvergessen sein Handspiel im WM-Viertelfinale 2010, der Elfenbeinküste den Halbfinaleinzug kostete. Oder seine Beissattacke gegen Chelseas Branislav Ivanovic. Oder seine rassistischen Äusserungen gegen United-Spieler Patrice Evra. Dummerweise hat sich Webb an sein «Sündenregister» erinnert. Und damit war das Urteil gefällt. Tja, die Vergangenheit holt einen eben doch irgendwann ein. (syl)GIF: YouTube/LFC Highlights
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tuchel und Conte sehen nach Gerangel Rot ++ Bayern siegt erneut ++ Cömert fliegt vom Platz
Nach dem späten Ausgleich durch Harry Kane kommt es zum Gerangel zwischen Chelsea-Trainer Thomas Tuchel und Spurs-Coach Antonio Conte. Bayern schlägt auch Wolfsburg souverän. Derweil trennen sich Silvan Widmers Mainz und Urs Fischers Union torlos. Der Auslandsfussball im Überblick.

Ohne Mühe kommt Bayern München in der 2. Runde der Bundesliga zu seinem zweiten Sieg. Jamal Musiala und Thomas Müller treffen beim 2:0-Heimsieg gegen Wolfsburg für den Serienmeister.

Zur Story