DE | FR
Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dämlich nachgetreten: Granit Xhaka fliegt schon zum dritten Mal in dieser Saison vom Platz



Der Ball ist weg, der Gegenspieler noch da. Also lässt Nati-Regisseur Granit Xhaka seinen Frust raus, dass Mönchengladbach gegen Aufsteiger Darmstadt zurückliegt. Nach einem Zweikampf tritt er Peter Niemeyer um und fliegt nach 38 Minuten zu Recht vom Platz. Nach zwei Mal Gelb-Rot ist es bereits der dritte Platzverweis in der laufenden Meisterschaft und insgesamt schon der fünfte in seiner Bundesliga-Karriere.

Xhakas Aktion ist immerhin ein Weckruf: Lars Stindl gleicht für Gladbach wenig später zum 1:1 aus. Und dank einem späten Tor von Oscar Wendt in der 86. Minute gewinnen die Borussen trotz Unterzahl mit 3:2. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das ist die ungewöhnliche Maske, die Bayern-Boss Rummenigge trug

Auf dem Platz war die Bundesliga-Partie zwischen dem Schlusslicht FC Schalke 04 und dem Tabellenführer Bayern München die erwartet klare Sache. Der Favorit gewann am Sonntagnachmittag mit 4:0. Mehr zu reden als das Spiel gab der Auftritt des Münchner Vorstandsvorsitzenden. Denn Karl-Heinz Rummenigge kam mit dieser nicht alltäglichen Maske ins Stadion:

Rummenigge gehörte zuvor häufig jener Gruppe von Menschen an, die den Mund-Nasen-Schutz bloss über der queren Gesichtsöffnung tragen und dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel