DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Glück geht nicht! Gasquet mit dem perfekten Netz-Lob



abspielen

Video: streamable

Alexander Zverev steht in Halle im Endspiel gegen Roger Federer. Das Finale musste er sich aber hart erarbeiten. Richard Gasquet packte beim Dreisätzer alles aus – auch einen unglaublichen Zauber(-Glücks-)Schlag: Seine Rückhand knallt an die Netzkante, von dort über den aufgerückten Zverev und landet genau auf der Linie.

Nur mit Glück forderte Gasquet seinen Konkurrenten aber nicht. Der Franzose brillierte auch mit diesem Schlag:

Zum Sieg hat's – wie erwähnt – nicht gereicht. Auch weil Zverev ebenfalls Traumschläge auspackte: 

Die bestverdienenden Sportler 2017

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

17. April 2004: Patty Schnyder scheitert bei ihrem Lieblingsturnier in Charleston im Halbfinal. Danach kommt's zum Eklat, als die Baselbieterin ihrer Bezwingerin Conchita Martinez den Handschlag verweigert.

4:6, 3:6 – aus der Traum von der Finalteilnahme. Patty Schnyder verliert gegen die Spanierin Conchita Martinez und scheidet beim WTA-Turnier in Charleston (South Carolina/USA) aus.

Nach dem Matchball treffen sich die beiden Kontrahentinnen am Netz, wo der Handschlag ansteht. Doch Schnyder denkt nicht daran, Martinez zu gratulieren. Sie macht zwar einen Schritt auf die Spanierin, die mit gestrecktem Arm wartet, zu. Doch kurz vor der Berührung zieht Schnyder ihre Hand zurück. Gemäss dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel