Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aua! Aua! Aua!

50 Shades of Grey? Nein, dieses chnüütsch-blaue Füdli gehört einem gestürzten Töff-Piloten

Das tut nur schon vom Hinschauen weh! Randy de Puniet war kurz vor dem Start in die neue Superbike-WM-Saison gestürzt und fuhr dann zum Auftakt trotzdem auf die Ränge 17 und 7. «Es war ein schrecklicher Tag für mich, mir tat einfach alles weh», stöhnte der Franzose nach den Rennen im australischen Phillip Island. Er trat nicht nur mit diesem lädierten Gesäss an, sondern auch mit gebrochenen Rippen. Viel Spass beim Hinsetzen! (ram)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ex-HCD-Spieler stürmt von der Strafbank, um einen Gegner zu verprügeln

Wilde Szene am Sonntag beim DEL-Spiel der Schwenninger Wild Wings gegen die Nürnberg Ice Tigers (2:0), als der Schwenninger Stürmer Stefano Giliati in der 38. Minute auf die Strafbank muss. Er hat gerade erst Platz genommen, da fährt Gegenspieler Dane Fox an ihm vorbei und provoziert ihn. Für Giliati – im Herbst 2016 für drei Spiele beim HC Davos – zu viel des Guten. Er stürmt von der Strafbank aufs Eis und knüpft sich dort Fox vor. Für ihre Schlägerei kassieren beide Hitzköpfe …

Artikel lesen
Link to Article