Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltpremiere in der Schweiz

So schön abfliegen kann man wohl nur auf einem Fat Bike 

Play Icon

So schön abfliegen kann man wohl nur auf einem Fat Bike. Video: Snow Epic

Heute startet in Engelberg mit dem Snow Epic das erste Fat Bike Festival der Schweiz mit einem Rennen über fünf Etappen. Bis am Samstag werden 122 Fahrer aus 20 Nationen rund um den Skiort am Titlis den ersten Sieger küren. Dabei gibt es Massenstartrennen, knackige Anstiege, wilde Abfahrten und einen Parallelslalom zu bewältigen.

Der Spass steht für die meisten Teilnehmer im Vordergrund. Einige Teilnehmer kommen aus Ländern wie Namibia oder Puerto Rico und sehen zum ersten Mal Schnee – auf welchem sie sich dann auch gleich mit dem Fat Bike austoben.

Das spezielle Mountainbike weist rund zehn Zentimeter breite Reifen aus und ist somit ideal, um sich im Schnee oder auf Sand fortzubewegen. Das auffällige Gefährt bietet eine ideale Alternative, um auch im Winter im Schnee mit Spass Mountainbike zu fahren. Die weisse Pracht fehlt in Engelberg allerdings noch weitgehend. Für so schöne Stürze wie im Video oben müssen sich die Fahrer wohl bis Samstag gedulden, dann soll Frau Holle wüten und das Snow Epic seinem Namen wirklich gerecht werden. (fox)

Play Icon

Stürzen im Tiefschnee – meist ein grosser Spass. Video: Snow epic

Play Icon

Auf so verschneite Strecken wie Ende Dezember müssen sich die Teilnehmer wohl bis zum Samstag gedulden.  Video: Snow Epic



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Prügellaune! Mirco Müller knöpft sich Superstar Sidney Crosby vor

Gegen die Pittsburgh Penguins sind Nico Hischier und Mirco Müller mit ihren New Jersey Devils zum Siegen zurückgekehrt. 5:1 kanterten die Devils den Stanley-Cup-Sieger von 2016 und 2017 nieder. Mann des Spiels war Brian Boyle, der mit den Toren vom 1:1 zum 4:1 einen Hattrick realisierte. Das war umso spezieller, als das Spiel in Pittsburgh im Zeichen von «Hockey Fight Cancer» stand und bei Boyle im September 2017 Leukämie diagnostiziert worden war.

Hischier und Müller blieben ohne …

Artikel lesen
Link to Article