DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Horror-Crash mit 290,4 km/h! Bei MotoGP-Pilot Baz platzt bei voller Fahrt der Hinterreifen



abspielen

Der Crash von Loris Baz.
streamable

Töff-Pilot Loris Baz beansprucht am zweiten MotoGP-Testtag im malayischen Sepang sämtliche Schutzengel dieser Welt für sich: Einen Tag nach seinem 23. Geburtstag platzt beim Franzosen auf der Start-Ziel-Geraden bei Tempo 290,4 der Hinterreifen. Wie durch ein Wunder kommt Baz ohne schlimme Verletzungen davon – ein geprellter rechter Ellenbogen, das ist alles.

Der Athina-Forward-Racing-Pilot kann sogar selbstständig zur Box marschieren und geht am Ende des Testtages bereits wieder auf die Strecke. «Ich bin sehr glücklich, noch hier zu sein», sagt der 23-Jährige später zu seinem Crash. «Das war ein sehr angsteinflössender Moment.»

Der Horror-Crash ist besonders bitter für Reifenhersteller Michelin, der erstmals seit 2009 und anstelle von Bridgestone wieder die Einheitsreifen liefert. Doch was war der Grund für den Reifenplatzer? «Wir denken, dass der Reifendruck vielleicht etwas zu gering war, was zusammen mit Loris' Gewicht zu diesem Defekt geführt hat», erläutert Javier Alonso von MotoGP-Promoter Dorna. Der 1,91 Meter grosse Baz ist mit knapp 80 Kilogramm Körpergewicht deutlich schwerer als der Rest des Feldes. (pre)

Bild

Die Maschine von Baz nach dem Sturz.
bild: speedweek.com

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EM-Tagesticker

Spanien und das «Chaos um den Rasen» +++ Mario Fernandes glimpflich davongekommen

Artikel lesen
Link zum Artikel