Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In der DEL sind die Schiris keine Zebras mehr, sondern Pandabären



Die Deutsche Eishockey Liga setzt sich gemeinsam mit der Tierschutzorganisation WWF für den Schutz bedrohter Tiere ein. Ab sofort treten deshalb die Schiedsrichter in einem neu designten Trikot an, welches auf der Vorderseite einen Panda zeigt, das «Wappentier» des WWF. «Fast alle Klubs der Liga weisen in ihrem Namen oder zumindest im Logo einen Tierbezug auf», sagt DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Der Panda füge sich gut in die Klubmaskottchen ein. Das Thema «Artenschutz» soll zudem mit weiteren Aktionen rund um die Eishockeyspiele behandelt werden. Erstmals von einem «Panda» geleitet wird heute Abend die Partie zwischen Adler Mannheim und den Eisbären Berlin. (ram)

Lotterie-Gewinner dürfen in Tokio Panda-Baby bestaunen

abspielen

Video: srf

Noch mehr schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hinz&Kunz 10.01.2019 20:29
    Highlight Highlight Sieht geil aus & und eine guete sache
  • Ig nid är 10.01.2019 15:16
    Highlight Highlight Finde ich noch eine gute Idee :)
  • Pat the Rat (der Echte) 10.01.2019 14:45
    Highlight Highlight Lustig, aber auch eine gute Initiative.

    Jedoch habe ich beim ersten Bilck eher einen Totenschädel gesehen.
    • dechloisu 10.01.2019 16:35
      Highlight Highlight geht aber ins gleiche Thema ;)

Endlich! Praplan-Transfer zum SC Bern nun offiziell bestätigt

Nun ist es offiziell: Heimlich still und leise hat Nationalstürmer Vincent Praplan (24) beim SC Bern einen Vierjahresvertrag unterschrieben.

Vincent Praplans tüchtiger und schlauer Agent Georges Müller fühlte sich zwar noch bemüssigt, eine entsprechende Meldung von watson, wonach Vincent Praplan beim SCB mit Ausstiegsklausel für die NHL unterschrieben habe, per Twitter spöttisch als «Fake News» abzuqualifizieren.

Er hätte besser vornehm geschwiegen, so wie es sich für einen Rechtsanwalt in allen Dingen gehört. Denn nun hat ausgerechnet Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer den Transfer zum SC Bern unbeabsichtigt offiziell …

Artikel lesen
Link zum Artikel