DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Rote Karten in einem Spiel kann's ja mal geben – aber so knifflige Entscheidungen muss ein Schiedsrichter nicht alle Tage fällen



abspielen

Die erste Rote Karte der Partie. video: youtube/footballmaniachannel

Im «Derby Majestoso» zwischen Corinthians und dem FC Sao Paulo (0:2) geraten in der 20. Minute Corinthians-Stürmer Emerson und SPFC-Verteidiger Rafael Toloi aneinander. Als Emerson zu Boden geht und den Ball unter sich begräbt, stochert Toloi noch ein bisschen nach und steht ihm dabei auch mit vollem Körpergewicht auf den Unterschenkel.

Das lässt sich Emerson natürlich nicht gefallen. Als die Partie nach einem Freistoss für den FC Sao Paulo wieder läuft, stellt er Toloi mit einer sanften Berührung den Haken. Dieser stolpert und spielt natürlich den sterbenden Schwan, Emerson fliegt dagegen vom Platz. 

Fazit: Korrekte Entscheidung. Aber erst hätte Toloi Rot sehen müssen.

abspielen

Die Platzverweise Nummer 2 und 3. video: youtube/Footballmaniachannel

Zu tumultartigen Szenen kommt es dann in der 55. Minute. Diesmal zoffen sich der ehemalige Sevilla-Stürmer Luis Fabiano vom FC Sao Paulo und Corinthians-Einwechselspieler John Mendoza nahe der Eckfahne. 

Mendoza deckt den Ball ab, während Luis Fabiano von hinten drückt und schiebt. Irgendwann wird es Mendoza zu bunt, mit einer schnellen Wischbewegung trifft er seinen Gegenspieler am Arm. Der bereits verwarnte Luis Fabiano will die Gelegenheit nutzen und hält sich sofort die Hände vors Gesicht. Doch FIFA-Schiedsrichter Sandro Ricci fällt auf die Schauspielerei nicht herein und schickt ihn mit Gelb-Rot vom Platz.

Die Freude über den numerischen Ausgleich bleibt den Corinthians-Spielern aber im Halse stecken. Denn auch Mendoza sieht die Ampelkarte, obwohl er Luis Fabian nur am Arm getroffen hat.

Fazit: Zwei korrekte Entscheidungen. Denn auch die Absicht einer Tätlichkeit muss der Referee bestrafen.

(pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lustiger Flick-Trick – australische Kanutin repariert ihr Boot mit Kondom

Jessica Fox ist die Kanutin dieser Spiele. Nach Bronze im Kajak-Einer holte sie sich gestern Gold im Kanadier-Einer. Auf der Social-Media-Plattform TikTok offenbarte die 27-jährige Australierin bereits vor den beiden Rennen eines ihrer Erfolgsgeheimnisse: Sie greift bei der Reparatur ihrer Boote auf Kondome zurück.

Wie in einem Video des Kanu-Stars zu sehen ist, dient das Kondom aufgrund seiner Flexibilität und Stärke als Halt für die Carbon-Mischungen, die beim «Flicken» eines lädierten …

Artikel lesen
Link zum Artikel