DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Starauflauf am «Charityday»

Zwei aktuelle Champions-League-Finalisten, zwei French-Open-Gewinner und zwei Profibasketballer auf einem Bild? Bitteschön!

03.05.2014, 12:3403.05.2014, 15:33
Beim «Charityday» zum Start des Mutua Madrid Opens im Tennis trafen grosse Namen Madrids aufeinander. Von links aus Sergio Llull und Rudy Fernandez (beides Basketballspieler von Real Madrid), Thibaut Courtois (Torhüter von Atlético), Rafael Nadal (Zweitbester Tennisspieler der Welt aus Schweizer Sicht), Iker Casillas (spielende Torhüterlegende Real Madrids) und Carlos Moya (French-Open-Sieger von 1998). Bei solch einem Star-Auflauf wird hoffentlich genug Geld für gute Zwecke gesammelt worden sein. (qae)
Beim «Charityday» zum Start des Mutua Madrid Opens im Tennis trafen grosse Namen Madrids aufeinander. Von links aus Sergio Llull und Rudy Fernandez (beides Basketballspieler von Real Madrid), Thibaut Courtois (Torhüter von Atlético), Rafael Nadal (Zweitbester Tennisspieler der Welt aus Schweizer Sicht), Iker Casillas (spielende Torhüterlegende Real Madrids) und Carlos Moya (French-Open-Sieger von 1998). Bei solch einem Star-Auflauf wird hoffentlich genug Geld für gute Zwecke gesammelt worden sein. (qae)Bild: Twitter/Iker Casillas
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hirschi kriegt an der Tour noch keinen Auslauf: «Alles ist auf Tadej ausgerichtet»
Marc Hirschi ist einer von vier Schweizer Fahrern an der 109. Tour de France – und in den drei Wochen vor allem als Helfer für seinen Team-Captain, den Titelverteidiger Tadej Pogacar, eingespannt.

Der 23-jährige Berner Marc Hirschi hat eigentlich nicht mehr mit einer Teilnahme an der Tour de France gerechnet, nachdem er während der Tour de Suisse am Coronavirus erkrankt war. Doch als zwei Tage vor dem Tour-Start sein Teamkollege Matteo Trentin positiv getestet wurde, rückte der WM-Dritte von 2020 doch noch ins Aufgebot von UAE Emirates nach.

Zur Story