DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Tore in 37 Sekunden! Anaheim schreibt NHL-Geschichte, darf am Ende aber doch nicht jubeln

24.05.2015, 12:1327.05.2015, 10:06
No Components found for watson.nhl.

Von der Hölle in den Himmel und wieder zurück: Die Anaheim Ducks liegen in Spiel 4 des Conference Finals gegen die Chicago Blackshawks 12 Minuten vor Schluss scheinbar aussichtslos 1:3 zurück. Doch dann folgen die wohl spektakulärsten 37 Sekunden der NHL-Geschichte. Ryan Kesler, Matt Beleskey und Corey Perry machen aus dem 1:3 ein 4:3. Wahnsinn!!!

Es ist der zweitschnellste Dreierpack eines Teams in der Geschichte der NHL-Playoffs. 1979 hatte Toronto den Atlanta Flames drei Tore in 23 Sekunden eingeschenkt.

Zum Sieg reicht es den Ducks dennoch nicht. Nur gut drei Minuten nach dem 4:3 gleicht Chicagos Patrick Kane in Überzahl mit einem glücklichen Tor aus. In der zweiten Overtime ist es dann Antoine Vermette, der das Siegtor erzielt und den 2:2-Ausgleich in der Serie bewerkstelligt. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum diese Amateure um 5 Uhr morgens im Pyro-Meer trainieren

Ungewohnte Szenen am Donnerstagmorgen um 5 Uhr in Katwijk aan Zee im Süden der Niederlande. Die Amateurfussballer vom drittklassigen K.v.v. QuickBoys werden beim Training zu dieser Uhrzeit nicht von einem krähenden Hahn begrüsst, sondern von zahlreichen Fans mit Fackeln:

Zur Story