Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier geht die Flandern-Rundfahrt für Weltmeister Alaphilippe schmerzhaft zu Ende



Die Flandern-Rundfahrt nimmt für Strassenweltmeister Julian Alaphilippe ein äussert schmerzhaftes Ende. Der 28-jährige Franzose war gerade mit Wout van Aert und Mathieu van der Poel ausgerissen, als er mit einem Motorradfahrer kollidierte.

abspielen

Der Sturz von Julian Alaphilippe. Video: streamable

Während van Aert und van der Poel noch im letzten Moment ausweichen konnten, war der Mitfavorit im Windschatten für einen Moment zu wenig aufmerksam, prallte mit der Schulter gegen den Motorradfahrer und stürzte danach heftig auf die Strasse.

Alaphilippe erlitt beim Sturz Brüche des zweiten und vierten Mittelhandknochens an der rechten Hand. Nach den ersten Untersuchungen im Spital von Ronse muss der Franzose am Montag operiert werden. Für Alaphilippe war die Flandern-Rundfahrt ohnehin das letzte Rennen in dieser Saison. Der Sieg ging am Ende an Mathieu van der Poel, der sich im Sprint gegen Wout van Aert durchsetzen konnte. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Sieger des Giro d'Italia seit 1995

Absurde Visual Effects – Wenn die Velos einfach verschwinden würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Illuminati
18.10.2020 17:10registriert March 2015
Generell gebe ich Ihnen recht, es sind oft zu viele Motorräder unterwegs. Allerdings sehe ich in diesem Fall jetzt keinen Fehler/Schwenker des Motorrades. Und den Windschatten der Motorräder nehmen die Fahrer ja oft sehr gerne, aber wenn dann mal etwas passiert sind diese immer die Bösen!
650
Melden
Zum Kommentar
Magnum
18.10.2020 18:03registriert February 2015
"für einen Moment zu wenig aufmerksam"
Es gibt kaum einen anderen Radprofi, der so selten vor sich auf die Strasse schaut und so oft hinter sich oder irgendwo hin. Als Alaphilippe auf das Motorrad geknallt ist, war er grad am Funken mit dem Teamwagen.
Ernsthaft: Ich habe eher für früher als später so einen Unfall von Alaphilippe erwartet. Dass niemand mit ihm zu Boden musste, ist dabei noch der positivste Aspekt.
Augen auf die Strasse, gilt auch für Weltmeister.
273
Melden
Zum Kommentar
10

Der Bundesrat zieht die Schraube an: Diese Corona-Massnahmen gelten ab heute

Ab heute Montag gelten schweizweit schärfere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Dazu gehören eine Ausweitung der Maskenpflicht und eine Personenobergrenze bei Treffen. Das hat der Bundesrat am Sonntag an einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen.

Die bisher geltende Maskentragpflicht im öffentlichen Verkehr gilt neu auch für Perrons, Bahnhöfe, Flughäfen oder andere Zugangsorte des öffentlichen Verkehrs, wie der Bundesrat mitteilte.

>>> Coronavirus: Hier geht es zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel