DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stefan Raab mischt Training auf

Deshalb schiesst der 1. FC Köln auf blonde Moderatorinnen, trifft keinen Elfmeter und singt «Scheiss Leverkusen»

13.05.2014, 07:5613.05.2014, 09:15
Animiertes GIFGIF abspielen
Wer steckt wohl dahinter, wenn die Spieler des 1. FC Köln so auf einen Penalty losrennen ...
Animiertes GIFGIF abspielen
... oder plötzlich während dem Training auf Blondinen schiessen?
Richtig! Es ist Stefan Raab. Für sein Abendprogramm «TV Total» besuchte der deutsche Entertainer das Training der Geissböcke, die gerade den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft haben. Um da auch voll bereit zu sein, hat sich Raab äusserst spezielle Trainingsmethoden einfallen lassen.

Im ersten Teil (Video oben) zwingt er die Kölner in die Knie, bringt sie konditionell auf Top-Niveau und muss sich den Hintern versohlen lassen. Im zweiten Teil (Video unten) übt er den für die Bundesliga nötigen Torjubel, singt mit den Stars Ständchen wie «Scheiss Leverkusen» und bringt ihnen «Moderatorinnenschiessen» bei, in Gedenken an Jessica Kastrop, welche die harten Seiten des Moderatorinnenlebens kennenlernen musste. Geniessen Sie 15 Minuten Unterhaltung pur. (qae)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bern verliert auch viertes Derby gegen Fribourg – Ajoie jagt Negativrekord

Der EV Zug gewinnt auch das vierte Spiel im neuen Jahr, bezwingt Biel 3:2 nach Verlängerung. Am Sonntag hatten die Zentralschweizer der sieben Partien dauernden Siegesserie der ZSC Lions (1:0 n.V.) ein Ende gesetzt, nun stoppten sie den Lauf der Seeländer. Diese hatten zuvor fünfmal hintereinander gewonnen. Es war trotz einer 2:0-Führung ein glücklicher Erfolg.

Zur Story