DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Big Air hätte es Bestnoten gegeben – im Fussball ist's einfach nur peinlich

26.04.2016, 07:2926.04.2016, 07:50
Die Schwalbe von Adrien Regatti.streamable

Schwalben fliegen ja gerade wieder durch Europas grosse Stadien. Arturo Vidal segelte, Nikola Kalinic wurde vom unsichtbaren Verteidiger gefoult und auch in Frankreich will man da nicht hinten anstehen: Adrien Regattin versuchte gegen Lyon einen Elfmeter zu erschummeln. Sein Toulouse hätte das Tor (da stand es noch 0:0) und den Sieg im Abstiegskampf dringend benötigt.

Doch ganz so einfach geht's dann doch nicht. Verteidiger Corentin Tolisso säbelte auf jeden Fall ähnlich weit am Ball, wie am Gegner vorbei. Immerhin kann der eingesprungene Fast-Spagat uns noch ein müdes Lächeln ins Gesicht zaubern. Und wer weiss: Noch etwas Training und dann stellt Marokko bald einen Big-Air-Olympioniken ... (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wieso mich?» Ronaldo zofft sich nach Auswechslung mit Trainer Rangnick

Das grenzte schon fast an Majestätsbeleidigung – zumindest für Cristiano Ronaldo. Der 36-jährige Portugiese spielte beim 3:1-Sieg von Manchester United bei Brentford nach seinen muskulären Problemen zwar wieder von Beginn an, wurde von Trainer Ralf Rangnick in der 71. Minute aber für Harry Maguire ausgewechselt. Und das schmeckte dem fünffachen Weltfussballer gar nicht.

Zur Story