Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wechselt Genoni etwa nach Kloten oder weshalb macht er hier den Flieger?



Leonardo Genoni wechselt zur neuen Saison hin bekanntlich zum EV Zug. Doch auch ein anderes Verkehrsmittel scheint es dem Torhüter des SC Bern angetan zu haben: der Flieger. Ihn präsentiert er beim Auswärtsspiel in Davos. Weil Genoni, nachdem er weit aus seinem Kasten gestürmt war, an der Scheibe vorbeisegelte, konnte Yannick Frehner das 2:2 für den HCD erzielen. Am Ende lachte Genoni trotzdem: Der SCB gewann beim Kellerklub 4:3. (ram)

Apropos Flieger: Der A380

Deshalb fliegen Fische durch die Luft

abspielen

Video: srf

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Seebube91 20.02.2019 12:07
    Highlight Highlight Mit diesen Schnitzern wäre er eine Verstärkung für Kloten
    • Amboss 20.02.2019 13:49
      Highlight Highlight dieseN SchnitzerN???
      Wo siehst du hier die Mehrzahl?
    • LordEdgar 20.02.2019 15:17
      Highlight Highlight Ach Amboss, hauptsache er hat was gegen Kloten gesagt.
    • Amboss 20.02.2019 16:26
      Highlight Highlight @Lord: Hehe, naja, immerhin weiss er schon, gegen wen er in der Ligaquali antreten muss :)
    Weitere Antworten anzeigen

Ausgleich in der Serie? Egal! 4 Gründe, warum der Bieler Final-Traum weiterlebt

Während die Serie zwischen Zug und Lausanne schon fast entschieden ist, bahnt sich bei Bern gegen Biel der erwartete Krimi an. Bern hat nach dem 2:2-Ausgleich wieder Oberwasser. Doch das Hockey-Seeland darf sich weiterhin Hoffnungen auf den ersten Playoff-Final in der Klubgeschichte machen.

Eigentlich wollten wir diese Analyse der Ausgeglichenheit halber ja der Serie zwischen Zug und Lausanne widmen. Doch dort ist die Ausgangslage nach dem 2:0 Auswärtssieg der Zentralschweizer glasklar: Bei Lausanne scheint nach der langen, intensiven Serie gegen Langnau die Luft draussen zu sein. Und Zug ist zu stark, um sich die Butter noch vom Brot nehmen zu lassen.

Das zeigt sich an einem Beispiel: Die Waadtländer wurden gestern vom eigenen Publikum während 60 Minuten nach vorne gepeitscht und …

Artikel lesen
Link zum Artikel