Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das war nicht nötig! Kanadischer Jungstar mit fieser Schwalbe im WM-Final



Play Icon

Video: streamable

Eishockeyaner lachen immer über simulierende Fussballer. Aber nicht zum ersten Mal in dieser Saison zeigen auch die harten Kerle mit dem Glasvisier, dass sie einige ebenfalls Schauspiel-Gene in sich tragen. 

Ausgerechnet im WM-Final ist es der 20-jährige Travis Konecny, der nach einem Stocktreffer des Schweden Elias Lindholm an den (höchstens) Unterkiefer sich etwas gar übertrieben im Gesicht hält. Lindholm wandert in die Kühlbox, zehn Sekunden später gleicht Kanada durch Ryan O'Reilly aus. Der Treffer bringt Kanada die Verlängerung und das Penaltyschiessen. Dort setzt sich Schweden dann aber durch. Ausgleichende Gerechtigkeit vielleicht.

>>> Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht. (fox)

Umfrage

War das eine Schwalbe des Kanadiers Travis Konecny im WM-Final?

  • Abstimmen

1,194 Votes zu: War das eine Schwalbe des Kanadiers Travis Konecny im WM-Final?

  • 71%Ja! Fussballer! Pussy!
  • 9%Bisschen vielleicht. Aber schlimm find ich's jetzt nicht.
  • 13%Nein, ein verständlicher Reflex. Denn getroffen wurde er.
  • 7%Als Volleyball-Fan sind mir Schwalben fern. Das kann ich nicht beurteilen. Aber zeigt mal das Resultat.

Die besten Bilder der Eishockey-WM 2017

Eishockey WM 2017

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Link to Article

Diese 28 Talente musst du an der Hockey-WM auf dem Radar haben

Link to Article

Weder dick noch doof – überragender Hardy packt gegen Finnland diese Monsterparade aus

Link to Article

Dank Genoni-Shutout und drei Punkten von Almond – die Schweiz bodigt Norwegen

Link to Article

Den Super-Gau nach 4:0-Führung verhindert: Nati siegt zum WM-Auftakt im Penaltyschiessen

Link to Article

Ein Stutz ins Phrasenschwein – diese Sprüche wirst du an der Hockey-WM sicher hören

Link to Article

Zu wenig Wasserverdrängung? Schweiz an der Hockey-WM am kleinsten und leichtesten

Link to Article

Top-8-Status in Gefahr – der WM-Viertelfinal ist für die Hockey-Nati Pflicht

Link to Article

Wirst du Eishockey-Weltmeister oder musst du frühzeitig unter die Dusche?

Link to Article

Diese 10 Spiderdiagramme musst du für die Eishockey-WM kennen

Link to Article

Jetzt zeigt sich, ob wir einen Cheerleader oder Bandengeneral haben

Link to Article

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Link to Article

Patrick Fischer über die WM-Absenzen: «Wenn die Motivation fehlt, macht es keinen Sinn»

Link to Article

Hockey-Nationalmannschaft – so gut wie seit 2013 nie mehr

Link to Article

Was kann der neue Hexenmeister der Hockey-Nati bewirken?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • miarkei 22.05.2017 09:25
    Highlight Highlight Schwalbe hin schwalbe her, der Stock hat auf dieser Höhe nichts zu suchen. Die Reaktion war übertrieben, aber die gibt es jedes mal wenn ein Stock nur Ansatzweise auf diese Höhe kommt...
  • ujay 22.05.2017 06:10
    Highlight Highlight Stock ins Gesicht sind 2 Min. Strafe. Alles andere interessiert nicht.
    • ujay 22.05.2017 07:39
      Highlight Highlight Interessant, wieviele mit Tatsachen nicht leben koennen....laecherlich😂😂😂
    • Schlumpfinchen 22.05.2017 08:51
      Highlight Highlight Der Stock war aber nie in seinem Gesicht. Für eine Schwalbe gibts auch 2 Minuten.
    • ujay 22.05.2017 14:21
      Highlight Highlight @Schlumpfinchen.Empfehle dir einen Besuch beim Optiker oder das ganze auf einem gaaanz grossen Bildschirm, ab 200 " vielleicht , anzuschauen. Die Kellenspitze war klar am Kinn des Kanadiers.
  • ThePower 22.05.2017 01:35
    Highlight Highlight Schwalbe? Ich möchte mal sehen, wenn ihr einen Hockeystock mit schon nur mittlerer Geschwindkeit ans Kinn bekommt, ob ihr dann immer noch alle "Pussy" schreien würdet😄
    • Pingurin 22.05.2017 07:53
      Highlight Highlight Der Stock war aber nicht mal ansatzweise im Gesicht. War nach dem Spiel überglücklich das Schweden gewonnen hat. Sorry aber ein Team wie Kanada hat sowas nicht nötig einfach nur peinlich die kleine diva sollte sich vielleicht Mal überlegen ob er evt ballettänzer werden will...
  • BaDWolF 22.05.2017 01:09
    Highlight Highlight All ihr Experten, guckt euch die Szene nochmals in Ruhe an. Die Spitze der Schaufel "gräbt" sich ins flatrernde Trickot und könnte den Spieler sehr wohl am Kinn getroffen haben. Konnte es auch nicht glauben, dass ein Hockeyaner so Theatralisch rumfuchtelt, hab mir die Szene noch ein paar mal angeguckt, und kam zum Schluss, dass er womöglich wirklich getroffen wurde und erschrak.
    • Schlumpfinchen 22.05.2017 08:57
      Highlight Highlight Nur war die Reaktion nicht sofort, sondern erst kurz darauf. Kennt man vom Fussball. So etwa:
      "oh Moment, hat mich da einer fast mit dem Stock getroffen? Hmmm dann könnte ich doch so tun als ob und ein Powerplay für uns rausholen, der Schiri hat's sowieso nicht recht gesehen." und dann erst das Kinn halten und auf getroffen machen. So wirkt das Ganze auf mich.
  • Dubliner 22.05.2017 00:33
    Highlight Highlight Sowas gäbe es im Eishockey nie! Genau darum schaue ich keinen Fussb... Ups!
  • «SLAPSHOT» 22.05.2017 00:03
    Highlight Highlight Als angebliches Mutterland des Hockeys hat Kanada in den letzten Jahr(zenten) null Innovation gebracht. Wollen sie jetzt mit diving fans gewinnen? Ab in die spanische Liga! Ganz traurige überhebliche Auftritte! Top Sweden.
    • Coliander 22.05.2017 00:13
      Highlight Highlight Der WM MVP hat im gleichen Match gezeigt wie man auf einen Hohenstock richtig reagiert.

Neuer Weltrekord! Hier fliegen 34'798 Teddybären aufs Eis

Nicht das Resultat beherrscht die Schlagzeilen nach dem jüngsten AHL-Auftritt der Hershey Bears. Denn beim 6:3-Erfolg über die Binghamton Devils fliegen nach dem ersten Tor der Partie sagenhafte 34'798 Stofftiere aufs Eis.

Die Tradition, kuschlige Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder zu sammeln, ist längst auch in der Schweiz bekannt. Noch nie ist allerdings so eine Menge zusammengekommen wie nun in der Schoggi-Stadt Hershey. Die «Bears» knackten die alte Rekordmarke von 29'919 …

Artikel lesen
Link to Article