DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Argentinischer Fussballer sorgt nach seinem Tor gleich selber für ein Hupkonzert



Argentinien, dritte Liga, Lujan schlägt Argentino Merlo 4:0. Der Grund, weshalb es dieses Allerweltsspiel bis zu uns schafft, ist der Torjubel von Mariano Gorosito. Nach dem 3:0 rennt der Stürmer hinters Tor, steigt in das dort parkierte Fahrzeug der Ambulanz und drückt auf die Hupe. Der Schiedsrichter hat für diesen aussergewöhnlichen Torjubel kein Gehör und zeigt Gorosito die Gelbe Karte. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Australiens Fussball-Nati ballert sich gegen Amerikanisch-Samoa zum Weltrekord

11. April 2001: Jeder Schuss ein Treffer, jeder Schuss geht rein. Amerikanisch-Samoa tritt fast ausschliesslich mit Junioren gegen Australien an und kassiert die höchste Länderspiel-Niederlage in der Geschichte des Fussballs.

In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002 wird Australien allerhand Kanonenfutter vorgesetzt: Fidschi, Samoa, Tonga – alle drei höchstens im Rugby stark. Und dazu die letztklassierte Nation der FIFA-Weltrangliste: Amerikanisch-Samoa. Wie stark die Aussies sind, zeigt sich zwei Tage vor dem Spiel, als sie einen Rekord aufstellen. Tonga wird von Australien gleich mit 22:0 abgefertigt – so hoch hatten die Aussies noch nie gewonnen.

Das Team von Amerikanisch-Samoa, rekrutiert aus etwas über …

Artikel lesen
Link zum Artikel