DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was die Schweiz kann, kann Frankreich noch viel besser: Flamme Rouge kracht zusammen

08.07.2016, 18:2609.07.2016, 09:00

Während der Tour de Suisse hielt ein Werbebogen dem Wind nicht stand und legte sich über die Strecke. Um ein Haar hätte es Mitfavorit Robert Gesnik damals erwischt. Was die kleine TdS kann, kann die grosse Tour de France natürlich auch. Auf der 7. Etappe legt es die «Flamme rouge» zusammen, als das Feld heranbraust. Diverse Fahrer werden davon behindert. Immerhin hat der Zwischenfall nichts mit dem Rennausgang ganz vorne zu tun. Dort siegt Steve Cummings souverän. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Polizei findet Verursacherin von Tour-Massensturz und nimmt sie fest

Ein fürchterlicher Sturz prägte die 1. Etappe der Tour de France am Samstag. Eine Zuschauerin hatte ihn verursacht, weil sie ein Kartonschild in die Strasse hielt und nicht auf die heranrasenden Fahrer achtete. Zahlreiche Radprofis gingen zu Boden, der Deutsche Jasha Sütterlin musste die Tour bereits am ersten Tag wegen Verletzungen aufgeben.

Gemäss dem französischen Portal RTL wurde die Zuschauerin nun ermittelt. Sie wurde gestern Nachmittag in Landerneau festgenommen und in Untersuchungshaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel