Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gelb für einen Balljungen! Rugby-Kultschiri Nigel Owens kennt keine Gnade



Aufregung im Pro12-Rugby-Spiel zwischen Leinster und den Scarlets. Der Schiedsrichter wird plötzlich von einem Ball getroffen und kennt keine Gnade: Er zeigt dem Sünder Gelb und schickt ihn somit in den «Sin Bin», also für 10 Minuten auf die Strafbank.

Das Kuriose daran – beim Gescholtenen handelt es sich um einen Balljungen, dem keine Absicht zu unterstellen ist. Aber es ist alles halb so wild, denn der Referee hat sich einen kleinen Scherz erlaubt. Es handelt sich beim Offiziellen nämlich um Nigel Owens, der in Rugbykreisen grosse Achtung geniesst. Auch in diesem Fall ist seine Reaktion grosse Klasse:

abspielen

Mit solchen Aktionen erlangte Nigel Owens über das Rugby hinaus grosse Bekannt- und Beliebtheit. Video: YouTube/World Rugby

Rugby referee Nigel Owens poses with his MBE which he received  from the Duke of Cambridge at Buckingham Palace in London, Britain November 11, 2016. REUTERS/Stefan Rousseau/Pool

So sieht der Waliser abseits des Platzes aus. Hier mit dem Orden, den ihn als MBE auszeichnet, als Member of the Most Excellent Order of the British Empire. Bild: POOL/REUTERS

(drd)

So grandios reagieren Fussballer, wenn die Rote Karte gezeigt wird

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Frauen können nicht schiessen? Zieh dir Servettes 50-Meter-Kiste rein!

Servette eilt in der Women's Super League von Erfolg zu Erfolg. Die Genferinnen grüssen nach einem 3:0-Auswärtssieg in Basel weiterhin von Platz 1. Höhepunkt war der letzte Treffer: Kurz vor dem Ende fasste sich Léonie Fleury im Mittelkreis ein Herz und lobte den Ball herrlich über FCB-Torhüterin Michèle Tschudin ins Netz. In den weiteren Spielen am Samstag siegte Zürich gegen St.Gallen 5:1, YB fertigte Lugano 5:0 ab und die Partie zwischen GC und Luzern endete 0:0. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel