Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-Video gegen die Hitze: Dieser Traum-Penalty kühlt dich um mindestens 5 Grad ❄️



Es ist heiss. Was kann man gegen die Hitze machen? Eis suchen. In der Schweiz starten die Klubs der National und Swiss League bald ins Eistraining. Und auch in Nordamerika laufen schon diverse Vorbereitungscamps. In einem solchen zeigt Antonio Stranges ein absolutes Kunststück von einem Penalty.

Ist dir das zu schnell gegangen?

Hier die Szene noch aus einem anderen Winkel inklusive Zeitlupe.

Aber wer ist Antonio Stranges? Der 17-jährige Stürmer aus den USA spielt derzeit für die London Knights in der kanadischen Nachwuchsliga OHL. Er ist einer der Top-Kandidaten für den NHL-Draft im nächsten Jahr. (abu)

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Hockey-Fan hämmert so lange an die Scheibe der Strafbank, bis sie zerbricht 🙈

Link zum Artikel

So führt Columbus Topfavorit Tampa nach Strich und Faden vor

Link zum Artikel

Mirco Müller fliegt kopfvoran in die Bande: «Er ist ansprechbar und kann alles bewegen»

Link zum Artikel

5 Gründe, warum Nashville seine Titelträume bereits wieder begraben musste

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Mats Zuccarello ist jetzt ein Dallas Star – und das macht niemanden glücklich

Link zum Artikel

Warum das Hoch von Niederreiters Hurricanes niemanden überraschen dürfte

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Tobias Geissers Weg in die NHL führt über den Umweg der Schoggi-Stadt Hershey

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Die 8 wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen NHL-Team in Seattle

Link zum Artikel

Fiala über den Trade nach Minnesota: «Nicht einfach, aber ich muss nach vorne schauen»

Link zum Artikel

Spielt er bald an der Seite von Nico Hischier? So tickt US-Goldjunge Jack Hughes

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • siebasiach 25.07.2019 21:13
    Highlight Highlight denke zu viel nhl 19 auf der xbox one gespielt..:-)
  • Mario Siegenthaler 25.07.2019 12:03
    Highlight Highlight Ist das in NA noch erlaubt? Laut Regel 178 III IIHF eigentlich nicht mehr
  • Schneemaa 25.07.2019 11:55
    Highlight Highlight iihf Regelbuch Regel 178 Paragraph III:
    Die „Spin-O-Rama“ Bewegung, bei welcher ein Feldspieler sich um 360 Grad dreht, während er auf das Tor zuläuft, ist nicht erlaubt.

    Partikiller, sorry ;)
  • dechloisu 25.07.2019 11:27
    Highlight Highlight Da war ich kurz verwirrt

    Ein Ami spielt für London in der kanadischen Liga

    Manchmal dauerts länger
    • Adrian Buergler 25.07.2019 12:20
      Highlight Highlight Ja, auf den ersten Blick scheint es verwirrend. London, Ontario, gelegen zwischen Lake Huron, Lake Erie und Lake Ontario :)
      Benutzer Bild
  • Herr Hans Müller 25.07.2019 10:17
    Highlight Highlight you know
    Benutzer Bildabspielen

Sein letztes Tor entscheidet den Stanley Cup – dann verunglückt Bill Barilko tödlich

26. August 1951: Die Toronto Maple Leafs trauern um Bill Barilko. Vier Monate zuvor war er noch Meisterschütze im Stanley-Cup-Final, nun ist er bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Die Leafs gewinnen den Titel erst wieder, als Barilkos Leiche elf Jahre später gefunden wird.

Das ist eine wahre Hollywood-Geschichte. Der 20-jährige Eishockeyspieler Bill Barilko spielt 1947 in einer unterklassigen Liga bei den Hollywood Wolves. Er ist Verteidiger, nicht besonders talentiert, aber dafür zweikampfstark. Als die grossen Toronto Maple Leafs Verletzungssorgen haben, bieten sie Barilko für einige Spiele auf.

Doch «Bashin' Bill» denkt nicht daran, schon bald wieder nach Hollywood zurückzukehren. Er beisst sich im NHL-Team fest, wird Stammspieler und ein dreifacher All-Star.

Ins …

Artikel lesen
Link zum Artikel