DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Weisst du mehr über Fussball als ich?»

Zlatan nimmt nicht nur Gegner auseinander, sondern zerpflückt hier wieder einmal einen armen Journalisten

Man muss gute Argumente haben, wenn man Zlatan Ibrahimovic heikle Fragen stellt. Selten gut macht sich da ein Anfang wie «Viele Leute sagen, dass …». 



abspielen

video: Youtube/sporty view

Nach dem 1:0-Erfolg des PSG gegen Rennes wollte ein Journalist vom Schweden wissen, wie sein Verhältnis zu Mitspieler Edinson Cavani sei. «Viele Leute» würden behaupten, es sei nicht gut, so der Fragende. Damit läuft er Zlatan voll in den Hammer. Hier gibt's das Interview sinngemäss übersetzt:

Journalist: «Viele Leute sprechen über ihr Verhältnis zu Edinson Cavani ...»

Ibrahimovic: «... viele Leute oder du?»

Journalist: «Viele Presse-Leute.»

Ibrahimovic: «Viele Leute oder du?»

Journalist: «Ich.»

Ibrahimovic: «Gut.»

Journalist (brummelt etwas unverständlich): «Wie sieht das Verhältnis aus?»

Ibrahimovic: «Du scheinst das besser zu wissen.»

Journalist: «Nein, ich weiss es nicht.»

Ibrahimovic: «Aber du schreibst darüber. Nicht ich.»

Journalist: «Ich frage und will es von dir wissen.»

Ibrahimovic: «Aber du sprichst darüber. Woher willst du etwas wissen?»

Journalist (unverständlich): «Du schiesst viele Tore, aber manchmal müsstest du den Pass spielen. Das sagt selbst der Trainer.»

Ibrahimovic: «Und du weisst mehr über Fussball als ich?»

Journalist: «Nein.»

Ibrahimovic: «Warum sprichst du dann drüber?»

Journalist: «Ich frage dich, das ist mein Job.»

Ibrahimovic: «Bist du ein Journalist oder Kameramann?»

Journalist: «Ich bin Journalist.»

Ibrahimovic: «Warum hältst du dann eine Kamera? Du müsstest einen Kameramann haben»

Journalist: «Weil mein Chef will …»

Ibrahimovic: «… aha, dann arbeitest du für ein Schülerfernsehen!»

Der Journalist gibt ein unterwürfiges «Ja» von sich, Ibra hat die Lacher auf seiner Seite und setzt sein typisches Grinsen auf. Wiedermal hat er jemanden «zlatanisiert» – auch wenn seine Attacke unter die Gürtellinie zielt. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel