Hochnebel-1°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schaun mer mal

Ein saucooler Ausflug – ter Stegen macht's wie Weltmeister Neuer

Barça-Keeper wie ein Libero

Ein saucooler Ausflug – ter Stegen macht's wie Weltmeister Neuer

16.01.2015, 11:2216.01.2015, 11:37
Animiertes GIFGIF abspielen
Spätestens seit der WM 2014 in Brasilien ist klar: Moderne Torhüter müssen mitspielen. Besonders zu Herzen genommen hat sich das wohl Barcelonas Marc-André ter Stegen. Locker fängt der 22-jährige Deutsche beim 4:0-Sieg gegen Elche in der Copa del Rey eine Flanke ausserhalb des Strafraums mit der Brust ab und spielt den Ball aus der Luft sofort weiter. Stark! Hoffentlich hat das auch Jogi Löw gesehen. Bei der WM musste Ter Stegen nämlich Welttorhüter Manuel Neuer, Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler den Vortritt lassen. (pre)gif: Gfycat
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Djokovic trotz Problemen im 1. Satz locker im Final – Tsitsipas schlägt Chatschanow
Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas werden am Sonntag (9.30 Uhr) um den Titel am Australian Open und die Position als Nummer 1 der Weltrangliste spielen.

Nach dem in weniger als zweieinhalb Stunden 7:5, 6:1, 6:2 gewonnenen Halbfinal gegen den amerikanischen Aussenseiter Tommy Paul (ATP 35) meinte Novak Djokovic, wohl nicht wirklich ehrlich: «Mein Energielevel ist bei 110 Prozent.» Sollte dies tatsächlich der Fall sein, wartet am Sonntag auf den Griechen Stefanos Tsitsipas eine wahre Herkulesaufgabe.

Zur Story