Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Daytona-Rennen endet mit einem Monster-Crash – was für ein Video!



Das Sprintrennen der Nascar-Serie in Daytona endete mit einem spektakulären Crash. US-Pilot Austin Dillon zog sich dabei kaum Verletzungen zu. Als Sieger Dale Earnhardt jun. in der Nacht auf Montag die Ziellinie überquerte, war ihm nicht nach Jubeln zumute. Hinter ihm war Austin Dillon mit seinem Rennwagen beim Höchsttempo in die Leitplanken geflogen und auf dem Dach gelandet.

Dillon entstieg seinem völlig demolierten Auto nur mit einigen Prellungen am Arm und Steissbein, zog seinen Helm ab und winkte der jubelnden Zuschauermenge zu. Weniger Glück hatten vier Zuschauer. Drei wurden leicht verletzt, einer musste mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht werden. Er soll sich in stabilem Zustand befinden, wie es in einer Mitteilung hiess. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Brady torkelt nach Super-Bowl-Parade vom Boot: «Nur ein bisschen Avocado-Tequila»

In der Nacht auf Montag gewann Football-Superstar Tom Brady seinen siebten Super Bowl. Der Titelgewinn war umso beeindruckender, da der Quarterback vor der Saison von den New England Patriots zu den Tampa Bay Buccaneers gewechselt hatte und seinem neuen Team gleich im ersten Jahr die begehrte Trophäe sicherte.

Dieser Triumph wurde nun gefeiert: Auf einer Boots-Parade durch die Stadt im Westen Floridas, weil Grossanlässe an Land derzeit aus Corona-Gründen nicht möglich sind. Und bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel