Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das gab's noch nie: Zwei Skispringer gemeinsam auf einem Paar Ski in der Luft



Seine besten Zeiten hat Rok Urbanc hinter sich: Vor acht Jahren gewann der bald 31-jährige Slowene sein einziges Weltcupspringen. Nun ist er zurück in den Schlagzeilen. Denn gemeinsam mit Kollege Jaka Rus hat er den ersten Tandem-Sprung von einer Schanze absolviert. Das Duo stürzte sich unlängst in Planica gemeinsam auf nur einem Paar Ski in die Tiefe. Am Telemark müssen die beiden mutigen Athleten zwar noch arbeiten, doch immerhin hat nach dem Sprung auch die Landung geklappt. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bei 30 Grad über die Kampfbahn: Ragettli zeigt seine Parcours-Künste auch im Militär

Andri Ragettli hat es wieder getan: Auf Social Media hat der 21-jährige Freeskier, der für seine verrückten Stunts bekannt ist, ein weiteres Parcours-Video veröffentlicht. Dieses Mal hüpft der Bündner aber nicht in der Trainingshalle oder in der eigenen Wohnung von Hindernis zu Hindernis, sondern in der Schweizer Armee.

Aus dem Duro hinaus begibt er sich auf die Kampfbahn, wo er sich allerdings so verausgabt, dass er am Ende von zwei Sanitätern mit der Trage abtransportiert werden muss. Kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel