DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Goalie Lundqvist tut bereits wieder, was er am besten kann: Er hext die Rangers mit spektakulären Paraden zum Sieg



Die NHL-Saison ist noch keine Woche alt und schon zeigt Rangers-Goalie Henrik Lundqvist wieder, warum er seinen Spitznamen «King Henrik» mehr als nur verdient hat. Beim 4:2-Heimsieg in der Nacht auf  Sonntag zeigt der Schwede gegen die Columbus Blue Jackets zwei atemberaubende Paraden und sichert seinem Team damit die drei Punkte. Erst hechtet er sich auf unkonventionelle Art und Weise in einen Schuss und ein Drittel später verhindert er ein zweites Mal mit einem unglaublichen «stick save» einen sicher geglaubten Treffer. Der Rangers-Goalie befindet sich nach drei Spielen bereits wieder in Topform. Alle Achtung! (ndö)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niederreiter wieder an der Spitze der Schweizer NHL-Skorerliste

Nino Niederreiter (Carolina): 1 Tor, 1 Schuss, 14:01 TOI

Nino Niederreiter hat zum Auswärtssieg der Hurricanes gegen die Panthers sein 17. Saisontor beigesteuert. Der Stürmer stand im Powerplay goldrichtig, um einen Abpraller zu verwerten. Der 28-jährige Niederreiter hat in dieser Saison als erster Schweizer die Marke von 30 Skorerpunkten geknackt.

Grosse Figur war indes sein Teamkollege Sebastian Aho, dem gleich zwei Shorthander gelangen. Carolina liegt an der Tabellenspitze der Central Division, …

Artikel lesen
Link zum Artikel