Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hand an die Schulter? Jordi Alba hält sich das Gesicht und spielt den sterbenden Schwan

23.02.16, 23:05 24.02.16, 06:54


Fussball oder Kindergarten? Die Szene aus dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Arsenal und Barcelona (0:2) lässt einen wieder einmal den Kopf schütteln. In einem Zweikampf trifft Olivier Giroud seinen Gegenspieler Jordi Alba mit der Hand an der Schulter. Und was tut der Barcelona-Spieler? Er hält sich das Gesicht und sackt auf den Rasen, als hätte ihm soeben Mike Tyson einen Fausthieb verpasst. Ein klarer Fall, wieder mal zu lesen, wieso der moderne Fussball unseren Redaktor Patrick Toggweiler ankotzt. Hier geht's lang! (ram)

Und Jordi Alba, der ist für dich:

YouTube/mida777

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wirklich eine Tätlichkeit? Hier fliegt Cristiano Ronaldo vom Platz

Was für ein Schock für Juventus Turin! Im Champions-League-Spiel bei Valencia ist eine halbe Stunde vorbei (0:0) – da fliegt Superstar Cristiano Ronaldo vom Platz. Die Schiedsrichter haben eine Tätlichkeit des Portugiesen gegen Valencias kolumbianischen Verteidiger Jeison Murillo festgestellt:

In seinem 154. Einsatz in der «Königsklasse» wird CR7 erstmals des Feldes verwiesen. Verstehen kann er den Entscheid nicht, aber Juventus muss für den Rest der Partie ohne den fünffachen Weltfussballer …

Artikel lesen