Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Augsburg-Captain Baier rubbelt Leipzig seine Meinung mit dieser obszönen Geste deutlich



Das kleine Augsburg schlägt gestern Abend RB Leipzig 1:0. Noch mehr zu reden als der Sieg gibt jedoch eine Aktion von Daniel Bauer, als er kurz vor Schluss Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl die Masturbationsgeste zeigt. Der Neu-Captain des Überraschungsteams spielt den Vorfall nach dem Spiel runter: «Da sind Emotionen mit im Spiel. Dann macht man Aktionen, die vielleicht nicht dazugehören. In der Situation habe ich mich zu so einer Szene hinreissen lassen. Aber nach dem Spiel ist das für mich vorbei.»

Nicht vorbei war die Szene für Hasenhüttl. Er verweigerte Baier den Handschlag. «Der vierte Offizielle hat mir gesagt: Hätte er die Szene gesehen, hätte er Baier sofort mit der Roten Karte vom Platz geschickt.» Ob der Vorfall ein Nachspiel hat, ist noch offen. Möglich, dass sich der Kontrollausschuss des Deutschen Fussball-Bundes die Szene noch genauer anschaut und ein Verfahren eröffnet. Baier meinte bei seinem Abgang nach der Partie schlicht: «Ganz schlechte Verlierer. Wofür soll ich mich entschuldigen?» (fox)

Wie nennt Baier wohl sein bestes Stück? Hier kommen 83 Vorschläge:

abspielen

Video: watson

Penisse in bekannten Firmenlogos? Ja, das geht

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • postmaterial 20.09.2017 12:22
    Highlight Highlight Ich muss vorausschicken, dass ich Augsburg-Fan bin, mich gestern natürlich sehr gefreut habe und deswegen vlt. das ganze nicht völlig objektiv observiere.

    Leipzig hatte gestern ziemlich viele gute Chancen, die sie alle vergeigt haben und Augsburg Glück und eine super Leistung von Hitz.

    Dass der RB-Trainer da frustriert ist und nach einem Ventil für seine Wut sucht, kann ich verstehen, würde es aber nicht überbetonen und derart dramatisieren.

    Deshalb muss man Baier nicht legitimieren, die Geste ist vulgär, aber er ist Fussballer und kein Diplomat.
  • Tobiwankenobi [ZH] 20.09.2017 09:32
    Highlight Highlight Geschäftsidee!
    Ich eröffne eine Agentur bei der Sportler ihre Entschuldigungsvideos in Aufrag geben können.

    Nach Bern folgt nun die Aussenstelle Augsburg...
  • Wehrli 20.09.2017 09:07
    Highlight Highlight Ach komm, ein Taschentuch und die Créme is weg. Nich so ein Drama machen, kann man alles waschen ...
  • maxi 20.09.2017 08:50
    Highlight Highlight folgt hasenhüttl ihm noch auf instagram?


  • Amboss 20.09.2017 08:28
    Highlight Highlight Mein Gott, was für ein Hohlkopf.

    Die Kleinen sollten doch wissen, dass sie gegen die Grossen nur bestehen können, wenn sie intelligent sind.

    Und das ist jetzt wirklich nur sau-, sau-, saudumm.

    Meine Prognose: Er wird vom DFB (zu Recht, denn solche Dinge gehören nun wirklich nicht auf den Platz) hart bestraft, wird wohl einige Spielsperren nach sich ziehen.
    Der FCA verliert den Tritt, befindet sich in kürzester Zeit wieder voll im Abstiegsrennen und der ganze wundervolle Saisonstart ist futsch

Franzosen spielen Hymne von Andorra statt Albanien – und entschuldigen sich bei Armenien

Kuriose Szenen in Paris! Vor dem EM-Quali-Spiel zwischen Frankreich und Albanien weigern sich die Gäste nach dem Abspielen der Nationalhymne plötzlich zu spielen. Der Grund: Statt der albanischen Hymne wurde diejenige von Andorra gespielt. Der Stadionsprecher machte die Sache gemäss der holländischen Zeitung «AD» noch schlimmer, als er sich bei Armenien statt Albanien für den Fauxpas entschuldigte.

Die Spieler schauten sich ungläubig an, am Spielfeldrand entbrannten in der Folge hitzige …

Artikel lesen
Link zum Artikel