DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und jetzt machen alle mit!

Wie schmerzfrei ist der denn? Fabregas feiert sein erstes Tor für Chelsea mit, Aaaachtung: Macarena! Ai!



abspielen

Nach dem Spiel: Her mit dem Stuhl und los geht's mit der lustigen Selbstdemontage. video: youtube/sportshd

Es gibt Traditionen, mit denen nicht einmal im Geiste gebrochen werden sollte. Das weiss auch Mittelfeld-Puncher Cesc Fabregas. Der Chelsea-Neuzugang schiesst im Testspiel gegen «Farmteam» Vitesse Arnheim sein erstes Tor für die «Blues» und unterwirft sich beim anschliessenden Bankett einer ungeschriebenen Chelsea-Regel: Das Debüt-Tor wird mit einem Lied gefeiert. Jeder Fussballer weiss: An Aufnahmeritualen kommt keiner vorbei.

Chelsea's captain John Terry is escorted off the pitch by the team doctor Eva Carneiro after being injured during their Champion's League semi-final first leg soccer match against Atletico Madrid at Vicente Calderon stadium in Madrid, April 22, 2014.    REUTERS/Darren Staples (SPAIN  - Tags: SPORT SOCCER)

Ein sehr netter Mensch: Teamärztin Eva Carneiro in Aktion. Bild: DARREN STAPLES/REUTERS

Fabregas, das Multitasking-Wunder

«Dale a tu cuerpo alegria Macarena ...»: Fabregas schont sich nicht, wählt mit «Macarena» einen Allzeit-Sommer-Heuler und beweist dabei erst noch Multitasking-Fähigkeiten. Er singt erstens nicht nur, sondern gibt zweitens auch den berühmten Tanz zum Besten (und macht sich, sagen böse Zungen, drittens auch noch richtig gepflegt zum Affen). Teamärztin Eva Carneiro, die heisseste Teamärztin der Welt, ist so gnädig und assistiert den Spanier bei seiner sympathischen Lachnummer. 

Fabregas' Tor im übrigen verdiente selbst die verrückteste Art der Ehrung. Mit der allerfeinsten Klinge über die Mauer gehoben, war die Kugel praktisch unhaltbar für den holländischen Keeper.

abspielen

24. Minute: Fabregas trifft per Freistoss zum 2:0. video: youtube/virtualskiler85

Nach Wunsch lief es gegen die mit Chelsea-Zukunftshoffnungen gespickten Holländer (ein lesenswerter Artikel darüber, wie Roman Abramowitsch den Klub fernsteuert: hier) auch Mohamed Salah. Der Ex-Bebbi, der das Rheinknie im Winter Richtung Insel verlassen hatte, steuerte zum 3:1-Erfolg den Initialtreffer bei. In der 4. Minute brauchte er einen Querpass des gross aufspielenden Diego Costa nur noch in die Maschen zu schieben. (tom)

abspielen

4. Minute: Salah eröffnet die Skore. video: youtube/iKhoStyle7i

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Real Madrids erster Pott seit drei Jahren geht kaputt, weil Sergio Ramos zu schwach ist

20. April 2011: In der ersten Saison unter Trainer José Mourinho gewinnt Real Madrid dank einem 1:0-Finalsieg gegen Erzrivale Barcelona die Copa del Rey. Der erste Cupsieg seit 18 Jahren wird so ausgiebig gefeiert, dass der Pokal die Nacht nicht heil übersteht.

Der Jubel nach dem Schlusspfiff ist grenzenlos. Verteilt aufs ganze Feld liegen sich die Spieler von Real Madrid auf dem Rasen des Estadio Mestalla von Valencia in den Armen. Dank dem goldenen Tor von Cristiano Ronaldo in der 103. Minute gewinnen die Königlichen den packenden Final der Copa del Rey gegen den FC Barcelona mit 1:0 und feiern im ersten Jahr unter Trainer José Mourinho gleich den ersten Titel.

Dass es nicht die Meisterschaft oder die Champions League ist, stört an diesem Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel