DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gefährliche Analyse in der Pause

TV-Experte Alain Sutter wird beinahe von Yann Sommer abgeschossen

31.05.2014, 10:0231.05.2014, 14:34
Animiertes GIFGIF abspielen
Möglichst mitten im Geschehen, das vermittelt dem Zuschauer zuhause auf dem Sofa mehr Nähe. Doch das kann auch gefährlich sein: Zusammen mit SRF-Moderator Matthias Hüppi analysiert der frühere Nati-Spieler Alain Sutter in der Pause am Spielfeldrand die Partie zwischen der Schweiz und Jamaika. Plötzlich ein Warnschrei von Hüppi, Sutter kann gerade noch ausweichen, der Ball fliegt an seinem Kopf vorbei. Was war passiert?

Yann Sommer macht sich mit Torhütertrainer Patrick Foletti für seinen Einsatz in der zweiten Halbzeit bereit. Die Schweizer Nummer 2 im Tor fischt Folettis Flankenbälle aus der Luft und kickt zurück. Doch die Zielgenauigkeit des FCB-Keepers lässt zu wünschen übrig, Sommers Ball fliegt genau auf Sutter zu und verfehlt ihn nur knapp. Foletti entschuldigt sich mit einem Lächeln im Gesicht sofort beim TV-Experten. Auch Sommer kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. (pre)
Gif: SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel