DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Mann, ein unglaublicher linker Fuss und vor allem ein wunderschöner Name: Siphiwe Tshabalala erzielt Traumtor in Südafrika



Nach Siphiwe Tshabalalas Eröffnungstor bei der WM 2010 konnten wir tagelang nichts anderes tun, als seinen Namen auf unserer Zunge zergehen zu lassen. Tsha-ba-la-la! Und was war das für ein Kiste! Mit links ins hohe Eck! Und das beste ist: Er kann es immer noch. Im gestrigen Meisterschaftsspiel der südafrikanischen Liga zwischen den Kaizer Chiefs und den Free State Stars donnert der «Rasta-Man» aus rund 35 Metern einen Volley in die Maschen. Mit links ins hohe Eck! Tsha-ba-la-la! (cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sehen die Bilder des «Tschutti Heftlis» für die EM 2020 aus

Seit rund drei Wochen befinden sich viele kleine und grössere Fussballfans in ganz Europa im Sammelfieber. Vor der Fussball-EM im Sommer gilt es für sie, das traditionelle Panini-Album zu füllen. Auch wenn unser redaktionsinterner «Sammel-Gott» Philipp Reich in diesem Jahr einiges kritisiert:

Seit der Euro 08 in der Schweiz und in Österreich gibt es hierzulande aber auch eine Alternative: Das «Tschutti Heftli». In ihm werden die Fussballspieler nicht mit Fotos gezeigt. Stattdessen dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel