Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kleines Tennis-Drama in Eastbourne – warum Bencic der Handschlag verweigert wurde



«Game, Set and Match Miss Bencic», hiess es am Ende. Mit 6:3, 6:4 gewann die 22-jährige Ostschweizerin ihre Startrunde gegen Veronika Kudermetowa (WTA 58) beim WTA-Premier-Turnier im englischen Eastbourne. Es war für die Weltnummer 13 ein lockerer Aufgalopp ins zweite Rasenturnier der Saison, doch am Ende gab es plötzlich böses Blut.

Kudermetowa verweigerte Bencic nach Spielschluss in einer komisch anmutenden Szenerie den Handschlag und beklagte sich stattdessen bei der Schiedsrichterin. Die Russin war der Meinung, dass die Schweizerin beim Matchball schon «Come on!» schrie, bevor sie den Return geschlagen hatte. Im Video ist davon allerdings nichts zu hören.

Der Matchball:

Bencic hörte sich das Ganze eine Weile lang an, dann hatte sie genug und packte ihre Sachen. Schliesslich kam es zum Handschlag mit Kudermetova und der Schiedsrichterin, doch verduften durfte Bencic auf Geheiss der Unparteiischen noch nicht. Ganz zum Unmut der Schweizerin, die in der nächsten Runde mit Ekaterina Alexandrova (WTA 52) wieder auf eine Russin trifft. (pre)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hatschi99 25.06.2019 16:13
    Highlight Highlight Ist wohl das erste Mal, dass nicht Bencic sondern die Gegnerin weint...
  • Couleur 25.06.2019 15:21
    Highlight Highlight Snickers sollte als Sponsor der WTA Tour einspringen. Die Anzahl der Diven ist dort überdurchschnittlich....
    • Blitzer, achtung! 25.06.2019 18:27
      Highlight Highlight Die Dämchen sollen doch mit Putin spielen.
    • Team Insomnia 25.06.2019 22:14
      Highlight Highlight @Blitzer, achtung!: Aber nur wenn
      Dämchen Belinda mit Blocher spielt😂

Die Insta-Könige der Sport-Schweiz – zwei Überraschungen haben es in die Top 10 geschafft

Nachfolgend sind die 20 Schweizer Sportler mit den – gemäss «Likeometer» – meisten Instagram-Followern in absteigender Reihenfolge aufgelistet (Stand: 26. Juni 2019, 12.30 Uhr). Teams (Alfa Romeo Racing), zurückgetretene Sportler (Martina Hingis, Fabian Cancellara) und Schweizer, die für eine andere Nation antreten (Ivan Rakitic, Charyl Chappuis) wurden nicht berücksichtigt.

Der aufgestellte Nati-Stürmer war lange der Hoffnungsträger der Schweizer Fussball-Szene, doch seit seinem Wechsel in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel