DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Torhüterin sorgt mit sensationeller Doppel-Parade für Furore

25.08.2015, 18:1226.08.2015, 08:35
Animiertes GIFGIF abspielen
gif: gfycat

Anders als bei uns hat der Frauenfussball in den USA einen grossen Stellenwert: Zur Partie zwischen dem Sky Blue FC und den Portland Thorns kamen am Wochenende 5547 Zuschauer. Das ist mehr als an einem durchschnittlichen FC-Vaduz-Match in der Super League.

Und die 5547 Zuschauer bekamen auch einiges geboten. Kurz vor Schluss führt Sky Blue dank einem Treffer der Nationalspielerin Kelly O'Hara mit 1:0, als Superstar Alex Morgan in der 89. Minute für die Thorns zum Penalty antrat. Doch Torhüterin Brittany Cameron ahnte die Ecke und auch den Nachschuss machte sie mit einer grandiosen Parade unschädlich. (pre)

Noch ein bisschen besser: Die Aarauer Defensive

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

IOC-Präsident Bach beharrt kurz vor Olympia auf sanftem China-Kurs
Der diplomatische Boykott der USA ist ein weiterer Schlag für die Organisatoren der Olympischen Spiele in Peking. IOC-Präsident Thomas Bach will sich aber auch vom Wirbel um Tennisspielerin Peng Shuai nicht von seiner Linie abbringen lassen.

So kurz vor den Winterspielen von Peking lässt sich Thomas Bach auch vom Fall Peng Shuai nicht mehr beirren. Inmitten der Debatten um den diplomatischen Olympia-Boykott der USA wegen Chinas Menschenrechtsverletzungen will der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) trotz aller Kritik am sanften Kurs gegenüber dem Gastgeber der Spiele festhalten.

Zur Story