Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Charlton-Profi bejubelt Last-Minute-Sieg – sein Lohn: ein Tritt in die Eier 



Das Leben ist manchmal hart. Alles läuft rund, da tippt dir das Schicksal von hinten auf die Schulter, du schaust dich nichtsahnend um, und BAMM! haut es dir voll in die Fresse! 

BildBild

So ähnlich muss sich auch Charlton Athletics Krystian Bielik am frühen Samstagabend gefühlt haben. Im Ligaspiel gegen Accrington Stanley bejubelte der polnische Mittelfeldspieler gerade mit seinen Teamkollegen den späten Siegtreffer zum 1:0, ...

... bis das hier passierte:

In der dritten Minute der Nachspielzeit verwandelt «Addicks»-Stürmer Karlan Grant einen Handelfmeter, die Spieler, unter ihnen Bielik, feiern an der Eckfahne, auch Zuschauer springen von den Rängen aufs Feld und jubeln mit.

Ein Fan, der auf die Jubeltraube zu rennt, rutscht jedoch aus, und grätscht dem 21-jährigen Polen unfreiwillig mit ausgestrecktem Bein in die Weichteile.

Hier nochmal aus Fan-Perspektive::

Chuck in den Sack. Hihi.

Unangenehm! Eine Verletzung scheint Bielik, der aktuell vom Londoner Lokalrivalen Arsenal an den Drittligisten ausgeliehen ist, aber nicht erlitten zu haben. 

Sonst hätte Charltons deutscher Abwehrmann Patrick Bauer das Spiel nicht so humorvoll zusammengefasst:

Krystian Bielik got his nuts kicked.

(as/watson.de) 

Keine Wortspiele in einem Eier-Beitrag? Tschuligom, die haben wir hier schon alle untergebracht:

Apropos Eier – so sieht das Ei eines Elefantenvogels aus:

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Quizzticle

Erinnerst du dich an die FCB-Spieler, die 8 Meistertitel in Folge holten?

Der Schweizer Meister 2020 heisst mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit nicht FC Basel. Es ist die dritte Saison in Folge, in der Rot-Blau den Titel nicht gewinnen kann. Dabei waren die Basler bis vor kurzem das Mass aller Dinge: Zwischen 2010 und 2017 feierte der FCB sagenhafte acht Meistertitel am Stück.

Kannst du dich noch an alle Spieler erinnern, die bei einem dieser Titel dabei waren?

Artikel lesen
Link zum Artikel