DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Derrick hätte den Fall bestimmt anders gelöst. Doch blöderweise heisst der Goalie, der sich den Ball selber ins Tor faustet, halt bloss Deric

15.03.2015, 13:0815.03.2015, 14:17
Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: gfycat

Eigentlich ist es ja bloss ein harmloser Rückpass, der da auf Tyler Deric zurollt. Der Goalie von Houston Dynamo wird zwar vom Orlando-Stürmer Pedro Ribeiro bedrängt, doch er hat noch genügend Zeit, um den Ball wegzuschlagen. Eigentlich. Denn Deric will den Ball zunächst stoppen, was ihm misslingt. Ribeiro setzt den Goalie unter Druck, der Ball bewegt sich Richtung Tor – und landet im Netz, nachdem ihn der Goalie höchstpersönlich nach einem Aufsetzer dorthin faustet.

Was es für Deric noch viel schlimmer macht: Der Treffer ist der einzige der Partie. So kommt Kaka, der brasilianische Spielmacher von Orlando City, zu seinem ersten Sieg in der MLS. Und das, obwohl Tyler Deric in der ersten Halbzeit vor seinem Flop mirakulös einen Freistoss des Altstars abwehrt.

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: gfycat

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Coming-out von australischem Profi: «Will zeigen, dass im Fussball alle willkommen sind»

Der australische Fussball-Profi Josh Cavallo von Adelaide United feiert sein Coming-out. Er will damit anderen Fussballern in ähnlichen Situationen Mut machen.

Josh Cavallo von Adelaide United in Australiens höchster Liga hat sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt: «Ich bin stolz, dass ich heute öffentlich sagen kann, dass ich schwul bin. Es war eine lange Reise, um an diesen Punkt in meinem Leben zu kommen, aber ich könnte nicht glücklicher sein», sagt der 21-jährige Mittelfeldspieler in einem Video des Klubs auf Instagram.

Er hätte über sechs Jahre lang mit seiner sexuellen Orientierung zu kämpfen gehabt und sei froh, dass er dies nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel