DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Kameramann reizt Mark Cavendish so lange, bis der britische Supersprinter austickt

12.07.2016, 15:0916.07.2016, 17:58

Mark Cavendish muss auf der 10. Etappe der Tour de France austreten. Als er auf dem Weg zurück ins Feld ist und dabei den Windschatten des neutralen Materialwagens nutzt, wird er lange vom Kameratöff aus gefilmt. Cavendish nervt sich darüber: Schliesslich könnte das Fahren hinter dem Auto eine Busse geben. «Ich sagte dir doch, dass ich gepinkelt habe!», ruft der 29-fache Tour-Etappensieger dem Kameramann zu. Und um seinen Ärger zu verdeutlichen, schiebt der Brite noch eine unmissverständliche Geste hinterher. Oder ob Cavendish bloss um eine Partie Yatzi im Ziel gebeten hat …? (ram)

Grässliches Wetter: Am Sonntag wurden die Fahrer verhagelt

1 / 13
Hail to the chief: Froome und Co. an der Tour de France im Hagelsturm
quelle: ap/ap / christophe ena
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Radsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bills beissen an Thanksgiving kräftig zu – Hitchcock in Dallas und Detroit
Wenn wir aus Filmen und Serien eines gelernt haben, dann dies: An Thanksgiving wird in den USA enorm viel gegessen und es wird den ganzen Tag über Football geschaut. Die drei Partien 2021 hatten es in sich.

Die Cowboys erlitten die vierte Niederlage in ihren letzten fünf Thanksgiving-Spielen. Das haben sie sich auch selber zuzuschreiben: Bei dritten Downs leisteten sie sich insgesamt 110 Penalty Yards. Das ist der höchste Wert eines NFL-Teams in den letzten 30 Jahren. Mit gesamthaft 166 Penalty Yards stellten sie einen neuen Franchise-Rekord auf.

Zur Story