Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zehnkämpfer Arthur Abele

Oh, Sonnenbrand? Nein, nur ein Kugelstosser – sehen wir hier schon das Gesicht der EM 2014?

12.08.14, 14:58 12.08.14, 21:12
Arthur Abele of Germany competes in the men's shot put decathlon during the European Althletics Championships at the Letzigrund Stadium in Zurich August 12, 2014. REUTERS/Phil Noble (SWITZERLAND  - Tags: SPORT ATHLETICS)

Knallrot ist das Gesicht von Zehnkämpfer Arthur Abele vor lauter Anspannung. Aber der Einsatz lohnt sich: Im Kugelstossen schafft er eine neue persönliche Bestleistung, nach drei Disziplinen liegt der Deutsche in Führung. Wir sind ob soviel Gesichtsröte beeindruckt und fordern Swiss Athletics auf, umgehend Marco Schällibaum nachzunominieren. (ram) Bild: PHIL NOBLE/REUTERS

Germany's Arthur Abele makes an attempt in the long jump of the men's decathlon during the European Athletics Championships in Zurich, Switzerland, Tuesday, Aug. 12, 2014. (AP Photo/Matt Dunham)

Und hier noch der Beweis, dass Abele nicht von Natur aus die Gesichtsfarbe einer reifen Tomate besitzt. Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr als nur lustige Interviews: Was hinter Alex Wilsons Fassade steckt

Alex Wilsons Bronzemedaille über 200 m hilft ihm und dem Schweizer Team. Ein Blick hinter die Fassade des quirligen Schweizer Sprinters.

Alex Wilson ist ein Spassvogel. Und seit gestern Abend der drittschnellste 200-Meter-Läufer Europas. Den 26-jährigen Basler mit jamaikanischen Eltern jedoch auf die spitze Zunge und die schnellen Muskeln zu reduzieren, wird seiner Person nicht gerecht.

Zuerst kommt bei Wilson die Show. «Man darf nicht alles ernst nehmen, was er sagt», erklärt Sprintkollegin Mujinga Kambundji. Auch nicht nach dem EM-Final: «Ich habe eine Goldmedaille verloren», sagt er nach dem Lauf. «Ach du Scheisse, bin …

Artikel lesen