Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Noch grinst Mike Tyson, aber im nächsten Augenblick haut es ihn richtig übel vom Hoverboard



Im Boxring schafften es nur wenige, den Schwergewichts-Champ Mike Tyson auf den Boden zu bringen. Längst prügelt sich «Iron Mike» nicht mehr, k.o. geht er indes trotzdem. Auf seinem Hoverboard haut es ihn um, als träfe ihn die eigene Faust. «Ich bin zu alt für diesen Scheiss», schreibt Tyson zum kurzen Video auf seinem Instagram-Account. Ist wohl so. (ram)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Mann hat den wahrscheinlich seltsamsten Job der NFL

Sean McVay hat die Los Angeles Rams in den Superbowl geführt. Dort wird er der jüngste Headcoach der Geschichte sein, übermorgen Donnerstag feiert McVay erst seinen 33. Geburtstag. Doch nicht nur deshalb ist der Erfolgstrainer gerade ein grosses Thema. Sondern auch wegen dieses Videoclips:

Die Rams haben tatsächlich ein Staffmitglied, dessen Aufgabe es während des Matches ist, McVay zurückzuhalten. «Wenn unsere Offense auf dem Feld steht, ist es mein Job, dafür zu sorgen, dass McVay keinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel