DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gleich überrascht Lauren (rechts) ihre Gegnerin Braekhus.
Gleich überrascht Lauren (rechts) ihre Gegnerin Braekhus.bild: youtube

Bevor geboxt wird, küsst die Herausforderin die verdutzte Weltmeisterin

18.10.2017, 08:5218.10.2017, 12:56

Vor grossen Box-Kämpfen gehört es zur Tradition, dass die Fighter sich vor Fotografen und Filmteams grimmig anschauen. Auch Mikaela Lauren und Cecilia Braekhus stehen sich Nase an Nase und stieren sich böse an. So lange, bis die schwedische Herausforderin Lauren die verdutzte Norwegerin Braekhus auf den Mund küsst. Die WBC-, WBA-, IBF-, WBO- und IBO-Weltmeisterin gibt ihrer Gegnerin eine sanfte Ohrfeige und lacht dann über Laurens Aktion. Um die vielen Titel geht's am Samstagabend im norwegischen Stokke. (ram)

Die Wissenschaft des Küssens

Video: srf

Party-Bilder früher und heute

1 / 22
Partybilder – früher vs. heute
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Kampfsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fifiquatro
18.10.2017 13:36registriert Oktober 2016
Die geküsste ist aber echt eine Augenweide...
371
Melden
Zum Kommentar
avatar
Züzi31
18.10.2017 09:42registriert August 2015
"Kampfsport", den man sich so mal ansehen kann... 😉
254
Melden
Zum Kommentar
9
Jabeur ringt Maria nieder – und steht als erste arabische Frau in einem Grand-Slam-Final

Ons Jabeur beendete in Wimbledon den überraschenden Lauf von Tatjana Maria. Die Weltranglisten-Zweite aus Tunesien bezwang die Deutsche 6:2, 3:6, 6:1. Ons Jabeur zog als erste Nordafrikanerin in den Final eines Grand-Slam-Turniers ein. Die Finalgegnerin der 27-Jährigen wird zwischen der Rumänin Simona Halep und der Kasachin Elena Rybakina ermittelt.

Zur Story