DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Obszöne Gesten gegen die gegnerischen Fans – Adler Mannheim schmeissen Maskottchen raus



Das Mannheimer Publikum johlte vor Begeisterung: Maskottchen «Udo» begab sich vor die Gästekurve und zeigte den Schwenningern mit seinen Armen ein breites V. Dazu soll er laut «Bild» auch seinen Mittelfinger gezeigt haben. Angeblich war er von den Gästefans provoziert und mit Bechern beworfen worden. Das ist den Adlern egal. «Dieses Verhalten war inakzeptabel», sagte Geschäftsführer Matthias Binder. Man wolle den Mann nicht mehr im Hamsterkostüm sehen. Ja, die haben wirklich einen Hamster als Maskottchen, obwohl sie sich Adler nennen! (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel