Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stell dir vor, du sitzt auf der Ersatzbank und plötzlich wirst du verhaftet



Kürzlich in Brasilien: Marlon Natanael de Lima Alexandre, ein 21-jähriger Brasilianer, wurde am Mittwoch inmitten eines Spiels seines Fussballteams Sapucaiense aus der zweiten Division der Staatsmeisterschaft von Rio Grande do Sul von der Polizei in Handschellen abgeführt. Der Ersatzspieler wehrte sich nicht.

Gegen den Spieler liegen laut Medienberichten vier Haftbefehle vor. Unter anderem soll er an der gewaltsamen Entführung einer 67-jährigen Frau beteiligt gewesen sein. Die Angreifer benutzten die Kreditkarte der Frau für Käufe im Wert von 1'400 US-Dollar. Angeblich hatten Polizeibehörden keine Informationen über Limas Aufenthaltsort, ehe sie erfuhren, dass er für Sapucaiense spielt.

Wie Cesar Carrion, Polizeipräsident der Zivilpolizei von Porto Alegre sagt, hat der Fussballverein keinerlei Verbindung zu den Taten. Die Verantwortlichen hätten mit der Polizei kooperiert. Der Vereinspräsident sagte, die Verhaftung Limas sei «eine traurige Überraschung». Der Beschuldigte wies alle Vorwürfe zurück. (abu)

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

Das ist der moderne Fussball

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link to Article

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link to Article

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link to Article

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link to Article

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link to Article

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link to Article

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link to Article

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link to Article

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link to Article

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article