Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie dieser spanische Gameshow-Kandidat Servette Genf glücklich gemacht hat



Francisco José Gonzalez Arias ist Teilnehmer der Quiz-Sendung «Pasapalabra» im spanischen Fernsehen. Als solcher muss er beantworten, wie der Hauptort des Kantons Wallis heisst:

Bestimmt keine einfache Frage für jemanden, der 1300 Kilometer weit weg wohnt. Oder wüsstest du auf Anhieb die Hauptorte der spanischen Provinzen Aragonien (Saragossa), Asturien (Oviedo) oder Extremadura (Merida)?

Also sagt Kandidat Fran: Servette. Das ist zwar der berühmteste Fussballklub der Stadt Genf, aber damit auch die falsche Antwort. Richtig ist Sion.

Nun muss man wissen, dass es sich bei den Fussballklubs Servette Genf und FC Sion um Erzrivalen handelt. Umso grösser ist deshalb natürlich die Freude bei Servette darüber, dass man in Spanien denkt, man sei der Hauptort des Kantons Wallis. Das Social-Media-Team der Genfer leistet ganze Arbeit und versprach dem Quiz-Kandidaten, nachdem es ihn ausfindig machen konnte, ein Servette-Trikot und Pralinés zu schicken. (ram)

Und der Kommentar des FC Sion:

Wie die Zeit vergeht … Fussballtrikots mit Sponsoren, die es heute nicht mehr gibt

Um sein Leben rennen an der Stierhatz in Pamplona

abspielen

Video: srf

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Kritiker 10.01.2019 16:38
    Highlight Highlight nur ein Servette Shirt? come on guys, das könnt Ihr besser!!!
  • Glücksbringer 10.01.2019 13:39
    Highlight Highlight Ich schaue das Programm jeden Tag. Fran ist wirklich gut.
  • Nickname "Nickname" 10.01.2019 12:09
    Highlight Highlight Mich freuts:) Allez Servette
  • dä dingsbums 10.01.2019 11:17
    Highlight Highlight Ich hätte nur schon Mühe den Hauptort von Uri oder Nidwalden zu nennen, die Hauptorte von Asturien, Aragon und Extremadura (und alle autonomen Regionen in Spanien) hätte ich gekannt.

    Interessant welches Wissen 25 Jahre nach der Schule hängengeblieben ist.
    • Eine_win_ig 10.01.2019 12:16
      Highlight Highlight Hat meines Erachtens weniger mit Schulbildung als mit Interesse/Allgemeinwissen zu tun.

      Und da zählt jeder ein wenig was anderes dazu.
    • dä dingsbums 10.01.2019 12:43
      Highlight Highlight Ich weiss nicht so recht, manchmal bleibt Wissen einfach hängen ob man will oder nicht und andere Dinge vergisst man.

      Mein Interesse an Hauptorten von spanischen Regionen und Kantonshauptorten ist etwa gleich schwach ausgeprägt.

      Ausserdem weiss ich noch, dass es einen Finnischen und einen Bottnischen Meerbusen gibt, aber keine Ahnung mehr wo genau der Grimselpass ist.

      Es geht hoffentlich nicht nur mir so.
    • Whitchface 10.01.2019 13:01
      Highlight Highlight Geht mir genau gleich, das meiste, an das ich mich aus meiner Schulzeit erinnern kann, ist nutzloses Halbwissen. Zum Glück gibts ja noch das Internet.
    Weitere Antworten anzeigen

Durch diese Hölle muss YB in Belgrad gehen, wenn es in den CL-Himmel kommen will

Die Aufgabe für die Young Boys auf dem Weg in die Gruppenphase der Champions League heisst Roter Stern Belgrad. Auf dem Papier machbar: Der grösste Star des serbischen Rekordmeisters, der im UEFA-Ranking der Klubs nur auf Rang 88 liegt, ist der einstige deutsche Nationalspieler Marko Marin. Der Gesamtmarktwert des Teams von Trainer Vladan Milojevic liegt mit 54.95 Millionen Euro exakt 10 Millionen unter demjenigen von YB.

Doch das Papier ist nicht die ganze Wahrheit – wer's nicht glaubt, kann …

Artikel lesen
Link zum Artikel