Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mats Hummels schiesst das Eigentor des Jahres – das zu seinem grossen Glück nicht zählt

30.01.16, 17:08 31.01.16, 10:23


Ach du dickes Ding! Dortmunds Captain Mats Hummels vertändelt gegen Ingolstadt als letzter Mann den Ball. Der Ex-Luzerner Dario Lezcano rückt Hummels auf die Pelle, der will deshalb zu BVB-Goalie Roman Bürki passen – und er überlistet diesen mit einem Lob. Hummels' Glück ist, dass Schiedsrichter Guido Winkmann auf Foul von Lezcano entscheidet und dem Treffer deshalb die Anerkennung versagt.

Wenig später hat der BVB noch einem Dusel, denn der Ref sieht nicht, dass Pierre-Emerick Aubameyang bei seinem Tor zum 1:0 im Abseits steht. Der Gabuner trifft dann noch einmal, Dortmund siegt mit 2:0. (ram)

Beim 1:0 steht Aubameyang knapp abseits.
eurosport2

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Manuel Akanji mit 23 Jahren beim BVB zum Co-Captain wurde und Dortmund entzückt ❤

Lucien Favre kommt mit Borussia Dortmund in Fahrt und bezwingt Nürnberg gleich mit 7:0. Im Fokus steht dabei auch Manuel Akanji, der in den letzten 30 Minuten die Captain-Binde trägt und sein erstes Tor für den BVB erzielt.

Mit 19 Jahren, einem Alter, in dem andere Spieler bereits Weltmeister wurden oder die Champions League gewannen, da spielte Manuel Akanji mit dem FC Winterthur in der Challenge League beim FC Le Mont – vor 350 Zuschauern.

Nun, etwas mehr als drei Jahre später, hat Manuel Akanji seinen Marktwert von 250'000 Franken auf 28 Millionen Euro ver-112-facht. Er ist als Innenverteidiger nicht nur Stammspieler in der Schweizer Nationalmannschaft, sondern auch bei Borussia Dortmund – und erzielte gestern …

Artikel lesen