DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nein, der PSG führte zur Pause nicht 9:0. Aber am Ende reicht es dank Ibra zum 21-jährigen Rekord



Bild

Da ist der Zuständige für den offiziellen englischen Twitter-Account beim PSG um eine Zahl verrutscht. Statt 9:0 stand es zur Halbzeit nämlich nur 0:0 in der Partie bei St-Etienne. Immerhin traf in der 61. Minute Zlatan Ibrahimovic zum 1:0 und in der Nachspielzeit zum 2:0 und damit zum endgültigen Sieg. Der PSG führt die Ligue 1 nach 23 Runden mit 24 Punkten Vorsprung an. Seit 32 Spielen ist die Startruppe unbesiegt und stellt damit den Rekord von Nantes aus dem Jahr 1995 ein. (fox)

abspielen

Es fallen nicht neun Tore, aber immerhin eines. Und schon Beat Breu wusste: «Da langet, scho ei Sekunde langet.»
streamable

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dicker Brummer

Damit wäre das wohl klargestellt: Die AC Fiorentina hat den grössten (Pokal)

Artikel lesen
Link zum Artikel