DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Risse in der Betonwand! Porto-Spiel in Estoril wegen baufälliger Tribüne abgebrochen

16.01.2018, 08:2116.01.2018, 09:06
Deutlich zu sehen: Ein Riss in der Betonwand.Video: streamable

In Estoril ereignete sich gestern Abend ein Platzsturm der etwas anderen Art. Weil während des Liga-Duells gegen den FC Porto Risse in einer Tribüne festgestellt wurden, musste diese evakuiert werden. Stewards und Polizisten forderten die Fans auf, die Ränge so schnell wie möglich zu verlassen. Verletzt wurde offenbar niemand.

Die Partie wurde später wegen Sicherheitsbedenken beim Stand von 1:0 für das Heimteam zur Pause abgebrochen. Das Estadio Antonio Coimbra da Mota wurde 1939 eröffnet und fasst 8000 Zuschauer. Zwischen 2009 und 2010 wurde es renoviert, erst 2014 wurde die evakuierte Auswärtstribüne errichtet. Während der Fussball-EM 2004 diente das Stadion der schwedischen Nationalmannschaft als Trainingsstätte. (pre)

Die Tribüne wird sofort evakuiert.Video: streamable

Hoffentlich nicht baufällig: Das sind die 12 Stadien der WM 2018

1 / 16
Das sind die 12 Stadien der WM 2018
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Goalie macht den sterbenden Schwan und provoziert Rot – für den eigenen Mitspieler

Viking Stavanger hätte eigentlich allen Grund zur Freude gehabt. Auswärts in Kristiansund gelang dem Traditionsklub eine späte Wende, dank Toren in der 88. und in der 93. Minute siegte der Tabellendritte Viking mit 3:2.

Zur Story