DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gut gefälscht ist halb gewonnen

Warum ein Fussball-Leben lang auf den WM-Pokal warten? In China gibt's das Teil für 150 Franken

18.04.2014, 12:1918.04.2014, 14:52

Chinas Fussball-Nationalmannschaft wird die anstehende Weltmeisterschaft nur vor dem Fernseher erleben. Ihre Chance auf den originalen WM-Pokal haben die Asiaten schon in der Qualifikation verzockt. Jetzt können sich die Kicker nicht einmal mehr mit einer Fälschung trösten. Der chinesische Zoll hat bei einer Razzia in der Metropole Yiwu 1020 illegale Kopien der Trophäe beschlagnahmt. Kriminelle wollten die Kopien für umgerechnet 150 Franken das Stück an den Mann bringen. (dux)

Bild: Keystone
Bild: EPA/FEATURECHINA
Bild: Keystone
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kasami fühlt sich von Rahmen falsch eingesetzt: «Das ist nicht einfach zu akzeptieren»

Pajtim Kasami spielt in Sion im Sturm. Doch das ist nicht der Hauptgrund für dessen Unmut gegenüber dem Trainer.

Im TV-Interview hat Pajtim Kasami sich noch im Griff. «Es war schwierig in der Spitze. Jeder weiss, dass das nicht meine Position ist. Ich habe mein Bestes gegeben. Wichtig ist aber, dass wir gewonnen haben. Der Rest ist Nebensache», sagt er nach dem Abpfiff im Tourbillon bei «Blue».

Doch eine Nebensache scheint seine Positionierung doch nicht zu sein. Denn als die Nummer 7 des FCB bei den Printjournalisten ankommt, verzichtet er auf weitere Floskeln. «Die aktuelle Saison ist schwierig», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel