DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bei der Ehrung zum Spieler des Jahres

Ibrahimovic spricht Französisch, die Teamkollegen lachen sich schlapp



abspielen

Zlatan Ibrahimovic ist am Sonntagabend in einer grossen TV-Gala zum Spieler des Jahres in Frankreich gewählt worden. Das Moderatoren-Duo will wissen, ob der schwedische Superstar ein paar Worte in der Landessprache sagen möchte. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht legt Ibra los: «Ich will mich bei der Mannschaft und meinem Trainer bedanken. Ich möchte nächste Saison die Meisterschaft, den Cup, die Champions League und die individuellen Trophäen gewinnen.» Ein bisschen wacklig, mit italienischem Akzent, aber gar nicht schlecht. Das sehen seine Teamkollegen anders: Torhüter Salvatore Sirigu und Marco Verratti krümmen sich im Publikum vor Lachen. Und auch Trainer Laurent Blanc kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. (pre) Video: Youtube/Nes Quick

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel