DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fehlentscheid der Saison

Zum Glück gibt es die Torlinien-Technologie in Belgien noch nicht. Wir hätten dieses Jubel-Tänzchen verpasst



abspielen

In Belgien gibt es die Torlinien-Technologie bei strittigen Goal-Szenen noch nicht. Man verlässt sich auf die Augen der Unparteiischen. Nicht immer eine gute Idee, wie wir ja schon aus früheren Tor-Entscheidungen in der Fussballwelt wissen. So auch beim Spiel zwischen Genk und Lierse nicht (Endstand 3:0). Genks Hervé Kage spielt einen Doppelpass mit Ilombe M'Boyo und zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball kracht an die Latte, von dort fast einen halben Meter vor der Torlinie auf den Boden und Goalie Boban Bajkovic kann ihn behändigen. Kage dreht enttäuscht ab. 

Doch dann kommt der Linienrichter ins Spiel und entscheidet auf Tor: 2:0 für Genk in der 66. Minute. So falsch der Entscheid auch war, der überraschte Torschütze lässt seiner Freude vollen Lauf und legt ein Tänzchen hin, als hätte er gerade (wirklich) einen wichtigen Treffer erzielt. Wir finden (Achtung Ironie): Zum Glück gibt es diesen Videobeweis und so nicht überall in den höchsten Ligen. Wir hätten zwar fairere Resultate, aber hätten diesen Torjubel verpasst. (fox)
video: Youtube/speedfixed

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel