DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rotzfrech! Cuevas vernascht Tsitsipas mit fantastischem No-Look-Fake-Smash-Tweener

06.05.2019, 09:05
Der Super-Winner von CuevasVideo: streamable

Der 20-jährige Tennis-Shooting-Star Stefanos Tsitsipas hat im portugiesischen Estoril seinen dritten Turniersieg auf der ATP-Tour geholt. Dennoch gehören die Schlagzeilen am Tag danach Final-Verlierer Pablo Cuevas, denn der Uruguayer zeigte beim 3:6, 6:7 einen Winner, wie man ihn frecher nicht spielen kann.

Nach einem gut platzierten Angriffsball der Weltnummer 67 kann Tsitsipas den Filzball nur noch hoch zurück ins Feld spielen. Alle rechnen mit einem Smash, doch Cuevas hat ändere Pläne. Der 33-jährige Sandhase lässt den Ball einmal aufsetzen und punktet dann mit einem No-Look-Fake-Smash-Tweener. (pre)

Die Highlights des Finals.Video: YouTube/ATP Tour
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hier will jeder spielen – die schönsten Tennisplätze

1 / 54
Hier will jeder spielen – die schönsten Tennisplätze
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
FCZ-Krise unter Foda immer schlimmer – nach Pleite gegen Sion weiter torlos Letzter

Der erste Sieg im sechsten Saisonspiel, ein 2:0 in der Europa-League-Qualifikation gegen Linfield in Belfast, war für den FC Zürich nicht der erhoffte Befreiungsschlag. In der Super League ist der Titelverteidiger auch nach vier Runden sieglos. Gegen den FC Sion verlor der FCZ im Letzigrund mit 0:3.

Zur Story