DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Torjubel

Mit dem Kopf durch die Eckfahne: die provokative Show-Einlage von Meyler



hull city meyler sport schaun mer malhull city meyler sport schaun mer mal

Hull City hat sich mit dem 3:0 gegen Sunderland im FA-Cup für die Halbfinals qualifiziert. Für das 2:0 war David Meyler verantwortlich. Sehenswert war dabei nicht der Treffer selbst, sondern der darauf folgende Torjubel. Der Hull-Spieler steuert auf direktem Weg auf die Eckfahne zu und gibt dieser eine Kopfnuss. Das Brisante der Geschichte: Meyler deutet mit dieser Aktion auf den Kopfschlag hin, der ihm New-Castle-Trainer Alan Perdew vor einer Woche gegeben hat. Provokativ, aber lustig. (qae) GIF: Vine

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So extrem freut sich ein Trainer über Olympiagold seiner Schwimmerin

Die Schwimmwettbewerbe der Olympischen Spiele in Tokio bringen bislang viel Spektakel mit sich. Gestern holte sich über 400 Meter Freistil überraschend der tunesische Teenager Ahmed Hafnaoui die Goldmedaille. Und heute musste sich die amerikanische Überschwimmerin Katie Ledecky im Final der gleichen Disziplin geschlagen geben.

Gold ging an die Australierin Ariarne Titmus, die Ledecky schon an den Weltmeisterschaften 2019 in Südkorea über 400 Meter Freistil bezwungen hatte. In 3:56.69 sicherte …

Artikel lesen
Link zum Artikel