DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wäre Zidanes Kopfstoss so hart wie jener von Dustin Brown gewesen, Marco Materazzi läge wahrscheinlich noch jetzt am Boden

09.10.2015, 12:1309.10.2015, 12:18

Wäre Logan Couture nicht Logan Couture, sondern Arjen Robben oder Neymar Junior, dann würde er nach dieser Attacke von Mittwochabend wahrscheinlich noch jetzt am Boden liegen und sich vor Schmerzen krümmen. Oder erinnert ihr euch an Marco Materazzi, der nach Zinedine Zidanes Kopfstoss beinahe weinen musste? 

Doch Logan Couture ist von Beruf Eishockey-Spieler bei den San Jose Sharks und nicht Fussballer. Deswegen steht er nach diesem Kopfstoss von Dustin Brown einfach wieder auf und spielt weiter. Eine Strafe für Brown von den LA Kings gibt es nicht, doch die 1:5-Niederlage dürfte ihn sowieso schon genug schmerzen. Logan Couture hingegen scheint auf seine Schramme auf der Nase sichtlich stolz zu sein. Darf er auch! (cma)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Letztes Testturnier vor Olympia: Fischer bietet für Visp 7 WM-Teilnehmer auf

Für den letzten Test vor den Olympischen Winterspielen, das Vierländerturnier in Visp von nächster Woche, bietet Nationalcoach Patrick Fischer 22 Spieler auf.

Zur Story