Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darum haben YB-Anhänger den Spitzenkampf gegen Basel unterbrochen



Spitzenkampf der Super League: Tabellenführer und Titelverteidiger YB wird vom einstigen Serienmeister FC Basel herausgefordert. Das Spiel ist noch arm an Höhepunkten und Emotionen, als sich nach einer Viertelstunde die YB-Kurve zu leeren beginnt.

Bild

Rätselraten, weshalb die Fans die Tribüne verlassen. Wenig später sind sie zurück: Vermummt und mit vielen Tennisbällen, welche sie aufs Feld werfen.

Bild

Eine Protestaktion, die nicht neu ist und auch schon in anderen Schweizer Stadien zu sehen war.

Bild

Dazu rollen die YB-Anhänger dort, wo sie sonst stehen, ein grosses Transparent mit einem «Pause»-Zeichen auf.

Bild

Den beiden Mannschaften bleibt nichts anderes übrig, als der Aufforderung nachzukommen und zu pausieren. Derweil räumen fleissige Helfer die Tennisbälle vom Kunstrasen.

Bild

Die Basler Fans auf der gegenüberliegenden Seite des Stadions waren über den Protest informiert. Sie teilen das in einer Art «Bekennerschreiben» mit.

Bild

Und weshalb die grosse Aufruhr? Mutmasslich protestieren die YB-Anhänger gegen E-Sports-Pläne der Young Boys.

Mit Gamen Geld verdienen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Die 50 Besten in «FIFA 19»

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pun 23.09.2018 17:45
    Highlight Highlight Lustige Aktion inklusive Zusammenspiel mit den Gästefans. Versteh nur die Position gegen eSports bei den ultras nicht. Was stört daran, wenn Sportvereine andere Sportarten erschliessen?
  • leu84 23.09.2018 17:16
    Highlight Highlight Ich dachte schon, es sei ein Werbefenster von RTL 2 ;)
    • Nelson Muntz 23.09.2018 17:29
      Highlight Highlight Fangruppentausch? Oder
  • Scaros_2 23.09.2018 17:13
    Highlight Highlight Muss schon lachen. Was ist daran schlimm? E-Sports ist DIE aufkommende Szene. Z.b:

    Die Gilde Method hat den Progress zu Uldir in WOW gestreamt. 1 Woche+ gestreamt, gezockt, täglich 15h ca. über die ganze zeit haben dem Streamingevent im Peak 263000 Leute zugeschaut und WOW wieder zu einem der besten Streaminggames gemacht.

    Wer also davon nicht profitieren mag ist selbst schuld.
    • derEchteElch 23.09.2018 17:21
      Highlight Highlight Es hat nichts mit echtem Sport und nur bedingt etwas mit dem richtigen Fussball zu tun. Weg mit diesem eSport Sch****. Die Fussballclubs sollen sich auf Fussball konzentrieren. EA verdient damit nur noch mehr Geld und das ist der letzte Spielehersteller, den man unterstützen sollte..
    • Scaros_2 23.09.2018 18:30
      Highlight Highlight Also willst du sagen ein Verein darf nicht nach neuen Businessmodellen suchen. Er darf nur das machen wofür er geschaffen wurde und immer dort bleibe. Auf teufel komm raus?

      WOW

      Ich sag mal deine Denkweise ist äusserst beschränk und rückständig
  • andrew1 23.09.2018 17:07
    Highlight Highlight Tabellenführer und Titelverteidiger YB wird vom einstigen Serienmeister FC Basel "herausgefordert". Schon bereits 2:0.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kimbolone 23.09.2018 16:59
    Highlight Highlight Hui, ein paar Gamer bedrohen mein traditionelles Bild von einem Fussballclub 🙄

    Fragt sich, wem man “get a life“ wünschen soll...
  • MyErdbeere 23.09.2018 16:56
    Highlight Highlight So etwas ist mir jedenfalls lieber als irgendwelche Böller. Zudem war die Aktion irgendwie auch kreativ und ein bisschen mit Witz, zudem hat die Muttenzerkurve auch mitgemacht. Also unterm Strich kein Problem.
  • w'ever 23.09.2018 16:42
    Highlight Highlight wow.
    wenn die Aktion wirklich gegen die eSports Pläne des Clubs gehen, dann haben die nicht alle Tassen im Schrank
    • Dan Rifter 23.09.2018 16:48
      Highlight Highlight Wenn der Club tatsächlich eSports-Pläne hegt, hat er nicht alle Tassen im Schrank.
    • Switch_on 23.09.2018 16:48
      Highlight Highlight Wieso? Was daran so schlimm? Hat ja niemandem weh getan?

      Mir e-sports ziemlich egal, abr die Aktion fand ich harmlos.
    • Scaros_2 23.09.2018 17:06
      Highlight Highlight Was hast du gegen E-Sports? Dort gewinnt man mehr Prämie als im Fussball.
  • sprain 23.09.2018 16:41
    Highlight Highlight Darum > mutmasslich 🙄

So übel hat's Basel-Trainer Koller bei seinem Mountainbike-Sturz erwischt

Der FC Basel steht nach einem 4:1-Sieg in Pully in der 2. Runde des Schweizer Cups. Trainer Marcel Koller fehlte im Waadtland – er war tags zuvor mit dem Mountainbike schwer gestürzt. Glasscherben hätten ihn bei einem Tempo von etwa 40 km/h zu Sturz gebracht, erläuterte Koller nun im «Blick». Diese hätten seinen Reifen beschädigt.

Der 58-Jährige brach sich am Freitagabend ein Schlüsselbein, eine Schulter wurde ausgekugelt, Bänder zerstört und an der linke Körperhälfte hat er Schürfwunden. …

Artikel lesen
Link zum Artikel